Player laden ...

Sachseln | schau! fenster | Markus Häfliger

Seit über vier Jahren hat Sachseln eine sehr spezielle Galerie für zeitgenössische Kunst: das schau! fenster. Die 21. und letzte Austellung bestreitet Markus Häfliger mit seiner Videoinstallation «Spaziergänge durch Sachseln».

Alltägliche Situationen
Lässt man den Blick im Alltag entgegen den Sehgewohnheiten nach oben, unten oder zur Seite schweifen, verharrt man an einer Stelle, wechselt den Blickwinkel, nimmt sich Zeit und beobachtet, so kann man Überraschendes entdecken. Vertraute Orte erscheinen in neuem Licht, alltägliche Situationen wirken plötzlich absurd oder fremd, triste Ecken verwandeln sich in Sehenswürdigkeiten, und aus banalen Kleinigkeiten wird Grosses. Markus Häfliger bewegt sich so oft wie möglich auf diese Weise durch den Alltag. Er nimmt sich Zeit, seine Umwelt aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Mit der Kamera versucht er diese Entdeckungen festzuhalten. Für die Ausstellung «Spaziergänge durch Sachseln» hat er sich immer wieder durch das Dorf und die Umgebung bewegt und Eindrücke in Form von kurzen statischen Filmsequenzen gesammelt. Die Route seiner Rundgänge hat sich jeweils zufällig anhand der Motive und Situationen vor Ort ergeben. Die gesammelten Ansichten sind in ebenfalls beliebiger Reihenfolge zu einem Gesamtbild zusammengefügt.

schau! fenster
Ein Schaufenster und ein Zimmer in Sachseln wurden regelmässig mit aktueller Kunst bespielt. In jährlich vier Ausstellungen zeigten Kunstschaffende aus dem In- und Ausland ihre aktuelle Position. Ein kleiner, unbegehbarer Raum für die Begegnung und Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst. «schau! fenster» leistete in den letzten Jahren einen Beitrag zur Vermittlung künstlerischer Positionen ausserhalb des Museumskontextes. Die Ausstellungen thematisierten jeweils auch das «Zur-Schau-Stellen», also das Ausstellen selbst. Die Kunstschaffenden setzten sich explizit mit dieser spezifischen Ausstellungssituation auseinander. Initiiert und kuratiert wurde das Projekt von Sandra Bucheli und Daniela Schuler. Das Projekt «schau! fenster» geht nun nach 21 Ausstellungen zu Ende. Damit verliert die Innerschweiz ein kleines aber einzigartiges Kulturprojekt.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin