Player laden ...

«Am Römerholz» Winterthur | Roman Signer

Es quietscht, bimmelt und knallt am Römerholz. Wo sonst in kontemplativer Stille klassische Gemälde betrachtet werden, erweckt Roman Signer die Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» mit zwei Performances zu neuem Leben.

Internationales Symposium
Die Winterthurer Museen und Kulturinstitutionen schliessen sich vom 6. September bis zum 16. November 2013 zusammen, um mit Ausstellungen und Veranstaltungen gemeinsam das Thema Kunst und Wissenschaft zu beleuchten. Die Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» beteiligte sich mit einem internationalen Symposium, dessen Programm durch zwei Performances des berühmten Schweizer Künstlers Roman Signer zugleich lebendig aufgebrochen und abgerundet wurde.

Kunst und Wissenschaft
Das Symposium möchte die Veranstaltungen während des Kulturherbstes Winterthur ergänzen. Zu allen Themenschwerpunkten des Symposiums sind international renommierte Referenten geladen. Sonst eher nach der Bedeutung der Wissenschaft für die Kunst fragend, kehrt das Symposium diesen Ansatz um und geht der Frage nach, ob auch die Wissenschaft künstlerische Aspekte besitzt.

Roman Signer trifft auf klassische Kunst
Als Nachtrag bieten die Performances von Roman Signer einen Ausblick auf mögliche Formen der Verschmelzung von Kunst und Wissenschaft in der Gegenwart, zugleich lassen sie Oskar Reinharts Sammlung klassischer, europäischer Kunst in einem neuen Licht erscheinen. Für die Performances von Roman Signer – «Rasenmäher und Glocke» und «Ein rotes Band» – musste der historisch bedeutende Kronleuchter aus dem 18. Jahrhundert in der Gemäldegalerie einer hängenden Glocke weichen.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin