Player laden ...

Museum Bickel | Karl Bickel Vater und Sohn

Vater und Sohn Bickel – so ähnlich und doch so unterschiedlich in ihrem Schaffen. Verena Bickel ermöglicht uns Einblick in die Werke der beiden verstorbenen Karl Bickel, ihrem Schwiegervater und ihrem Ehemann.

Vater und Sohn
Die Ausstellung ermöglicht es, das Schaffen der beiden Künstler, Vater und Sohn, nebeneinander zu sehen, zu vergleichen und erleben. In der Malerei und der Grafik von Karl Bickel Senior (1886–1982) stehen der Mensch, der Mensch in der Natur und die Natur als Grösse, Landschaft und Berg im Mittelpunkt. Karl Bickel Junior (1927–2001), aufgewachsen in der Bergwelt der Schrina hoch über dem Walensee, hat von seinem Vater das Handwerk des Markenstechens erlernt und siebzig Briefmarken für die Schweiz geschaffen. Er hat seinen Vater auch beim Bau des Paxmals, eines monumentalen Friedensdenkmals in Walenstadtberg, unterstützt. Hauptsächlich aber war er Maler. Im Gegensatz zu Karl Bickel Senior blieb er ganz der gegenständlichen Malerei treu und verwandelte die vertrauten Landschaften in Kulissen für märchenhafte oder symbolische Szenen. Seine Bilder sind von einem idyllischen Grundton und einem zauberhaften Detailreichtum geprägt. Die Ausstellung zeigt Malerei beider Bickel mit Landschaften und Porträts sowie Ausschnitte aus dem Briefmarkenwerk.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin