Player laden ...

visarte.schweiz 2016 | 150-Jahr-Jubiläum

visarte.schweiz, der Berufsverband bildender Künstlerinnen und Künstler, feiert 2016 sein 150-Jahr-Jubiläum. Ein stolzes Alter. An der Jubiläumsversammlung in Luzern wurde beschlossen, in Zukunft auch freie Kuratorinnen und Kuratoren als Aktivmitglieder aufzunehmen.

Stolze Geschichte
Wenige Jahre nach der Gründung der modernen Schweiz (1848) forcierte eine Gruppe um den Maler Frank Buchser und den Schriftsteller und Politiker Gottfried Keller im Herbst 1865 die Gründung eines Künstler-Berufsverbandes. Die inzwischen 150-jährige Geschichte dieses Berufsverbandes zeichnet ein spannendes Bild von der kulturellen Entwicklung einer sich stetig verändernden Gesellschaft. Das Berufsbild der Künstlerinnen und Künstler lässt sich heute nicht mehr so klar beschreiben wie vor 150 Jahren. Arbeitsbedingungen, inhaltliche Fragen, neue Medien und vielschichtig verwobene Netzwerke bedingen ganz neue Strategien im Kunstschaffen.

Freie Kuratorinnen und Kuratoren
Nach drei Jahren der Diskussionen mit allen visarte-Sektionen und der Formulierung eines Aufnahmereglements wurde an der Jubiläumsversammlung 2016 der Antrag auf Aufnahme der freien Kuratorinnen und Kuratoren als Aktivmitglieder mit grosser Mehrheit angenommen. visarte kann von nun an auch ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter auf Vermittlerseite einbinden.

visarte fährt
Im Jubiläumsjahr ist visarte.schweiz mit einem Dreiradtransporter, einem Ape, in allen Regionen der Schweiz unterwegs. Auf einer Tour mit über fünfzehn Etappen entstehen unterschiedlichste künstlerische Manifestationen im Dialog über den Platz des Künstlers, der Künstlerin in der Schweiz, auf kultureller, gesellschaftlicher und politischer Ebene. In und um den Ape findet jeweils eine künstlerische, ortsspezifische Intervention statt. Der Ape transportiert von Mai bis Dezember die Identität, die Ideen und die Projekte von visarte in alle Regionen der Schweiz. Am 19. November 2016 steigt in Luzern ein grosses visarte-Fest.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin