Player laden ...

Brienz | Holzbildhauer Symposium und Museum

Am Seeufer von Brienz, umrahmt von gewaltigen Bergen, fand einmal mehr das sechstägige Internationale Holzbildhauer Symposium statt – mit Holzbildhauerinnen und -bildhauern aus aller Welt. Nur einen Steinwurf entfernt liegt das Schweizer Holzbildhauerei Museum.

Holzbildhauerei aus aller Welt
Die Seepromenade von Brienz verwandelte sich sechs Tage lang, vom 4. bis 9. Juli 2016, in ein Mekka der Holzbildhauerei. Zwanzig Holzbildhauerinnen und -bildhauer – aus Kongo, Benin, Mexiko, Japan, Algerien, Italien, Deutschland, Dänemark, Ägypten und der Schweiz – liessen ihre Sägen kreischen, ihre Hämmer schlagen, ihre Messer schnitzen und schufen vor Ort neue Kunstwerke. Eine elfköpfige Gruppe Lernender aus der Schule für Holzbildhauerei in Brienz schnitzte unter der Leitung des Schulleiters Markus Flück an einer mehrteiligen Installation zum Thema «Kultouren». Ein vielseitiges Rahmenprogramm bereicherte das Symposium, das seit 2012 durch den Verein KUNA organisiert wird.

Holzspielzeug zum Anfassen und Staunen
2009 wurde das Schweizer Holzbildhauerei Museum im altehrwürdigen Manufakturgebäude der Firma Ed. Jobin AG in Brienz eröffnet. Neben einer Dauerausstellung mit traditionellen und künstlerisch bedeutsamen Holzbildhauerarbeiten aus der Region ist zur Zeit eine Sonderausstellung zum Thema Holzspielzeug zu entdecken, die bis Ende 2017 besichtigt werden kann.

weniger lesen

Sehen Sie auch

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin