Player laden ...

Kunstzeughaus Rapperswil-Jona | Schwesternbilder

Die beiden Künstlerinnen Elisa und Delia Ferraro sind Schwestern und nehmen in ihren Werken die Rolle des Modells und gleichzeitig auch der Fotografin ein. Sie erhalten dadurch eine Kontrolle über das Werk, auch über ihr Nacktsein, welche das historische Modell des Gemäldes nicht hatte.

SchwesternBilder
Das Kunst(Zeug)Haus präsentiert mit «SchwesternBilder» eine Werkserie des Solothurner Geschwisterpaars Elisa und Delia Ferraro. Die ausgestellten Arbeiten zeigen, wie die beiden Künstlerinnen bekannte Werke der Kunstgeschichte neu inszenieren. Die so entstandenen Fotografien sind eigenständige Werke, die durch ihre malerische Qualität und erzählerische Komponente bestechen. Diese Zusammenarbeit hat sich weiterentwickelt – zu einer mehrteiligen Werkserie.

Protagonistinnen und Fotografinnen
Elisa und Delia Ferraro stellen die von ihnen ausgewählten Gemälde ganz bewusst nach und übernehmen dadurch die Kontrolle darüber, wie sie wiedergegeben werden. Die Gestik, Haltung und Bekleidung übernehmen die Künstlerinnen sehr detailgetreu, übersetzen jedoch die Szene in ein anderes Umfeld. Die Fotografien werden in keinster Weise nachbearbeitet.

Kurzbiografien
Elisa Ferraro (*1986) bildete sich an der Hochschule der Künste Bern zur Zeichnungslehrerin aus. Sie ist als Künstlerin hauptsächlich im Bereich der Fotografie tätig. Delia Ferraro (*1996) absolviert ihr Kunststudium an der Zürcher Hochschule der Künste, wo sie sich vor allem auf das Medium der Zeichnung fokussiert. Die beiden Schwestern hatten ihre erste gemeinsame Ausstellung im Jahr 2015.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin