Player laden ...

COALMINE WINTERTHUR | PAOLO WOODS & GABRIELE GALIMBERTI | THE HEAVENS. ANNUAL REPORT.

Die italienischen Fotografen Paolo Woods und Gabriele Galimberti forschten nach sichtbaren Spuren meist unsichtbarer Offshore-Aktivitäten in globalen Finanzparadiesen. Von luxuriösen Hotelanlagen über Hochsicherheits-Tresorräume bis zu glitzernden Stränden reicht die Dokumentation.

Spuren von Offshore-Aktivitäten
Mit der Werkgruppe The Heavens – Annual Report legen die beiden italienischen Fotografen Paolo Woods und Gabriele Galimberti die Ausbeute ihrer dreijährigen Recherche vor. Die beiden bereisten globale Finanzparadiese wie die Cayman Islands, die Virgin Islands oder Delaware und suchten nach sichtbaren Spuren der dort betriebenen, mehrheitlich unsichtbaren Offshore-Aktivitäten. Das Ausmass dieser legalen, doch volkswirtschaftlich katastrophalen Geschäftstätigkeiten ist unvorstellbar, so werden angeblich weltweit bis zu 32 Billionen Dollar in Steueroasen gehortet. Diese Summe entspricht dem dreizehnfachen Bruttoinlandprodukt Grossbritanniens.

Steuerparadiese als Herzstück
Die Aufnahmen, die kurzen Begleittexte der Fotografen und die ebenfalls ausgestellten Diagramme machen deutlich, dass Offshore-Aktivitäten keine exotischen Ausnahmen sind. Weltbekannte Firmen wie Zara, Timberland, Starbucks, IKEA, Apple, Facebook, Amazon schleusen ihre Millionengewinne an Steuerbehörden vorbei, derweil immer mehr lokale Unternehmen sowie ganze Staaten bankrott gehen. Mit den im April publik gewordenen Panama Papers der Kanzlei Mossack Fonseca wurden elf Millionen neue Evidenzen von Offshore-Tätigkeiten ans Licht gespült. The Heavens liefert eine facettenreiche Bildspur zu dieser Thematik und belegt die Aussage der Fotografen: «Steuerparadiese sind nicht ein Aspekt der globalen Ökonomie, sie sind deren Herzstück.»

Paolo Woods und Gabriele Galimberti
Mit The Heavens – Annual Report waren Paolo Woods und Gabriele Galimberti im September 2015 an den Rencontres d’Arles zu Gast. Im selben Jahr erschien ihre gleichnamige Publikation bei Dewi Lewis Publishing. Paolo Woods (*1970), in Italien aufgewachsen, lebte in Paris und Haiti. Er verfolgt vorzugsweise mehrjährige Recherche-Projekte und hat mehrere Bücher publiziert, daruntre Chinafrica über den spektakulären Aufschwung chinesischer Unternehmen in Afrika. Woods hat diverse Preise erhalten, so zweimal den World Press Photo Award. Gabriele Galimberti (*1977) studierte Fotografie an der Fondazione Studio Marangoni, lebt in Flugzeugen sowie in Val di Chiana in der Toskana. Er war Betreiber eines Fotostudios und einer Galerie in Florenz, bevor er sich ganz auf seine Tätigkeit als Fotograf konzentrierte. Er realisiert sowohl kommerzielle wie auch persönliche Projekte und hat verschiedene Bücher publiziert, etwa Toy Stories bei Abraham Books und In Her Kitchen sowie My Couch Is Your Couch bei Random House.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin