Player laden ...

Museum Rietberg | Von Buddha bis Picasso

Eine Sammlung von riesiger Spannweite mit wunderschönen Objekten aus aller Welt. Eine aufschlussreiche und spannende Ausstellung über den Gründungssammler des Museums Rietberg.

«ars una» und von der Heydt
Die Ausstellung über den Gründungssammler des Museums Rietberg zeichnet die Entstehung der Weltkunst-Sammlung von der Heydts auf – anhand seiner Lebens- und Wohnstationen und auf der Grundlage seiner ersten umfassenden Biografie. Für Eduard von der Heydt (1882–1964) gab es nur eine Art von Kunst: die Weltkunst («ars una»). So visionär er als Kunstsammler war, so umstritten war seine Betätigung als Bankier während des Zweiten Weltkriegs. Die Ausstellung greift dieses Spannungsfeld auf und stellt Fragen zu von der Heydts Sammlungsstrategie, zu seiner Ästhetik sowie zu seinem persönlichen und beruflichen Umfeld. Zu sehen gibt es historisch rekonstruierte Installationen seiner wichtigsten Wohnorte (Amsterdam, Zandvoort, Berlin, Ascona). Spannende Objekte und deren Herkunftsgeschichten werfen zudem ein neues und umfassendes Licht auf den bedeutenden Sammler.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin