Player laden ...

Schaulager | Steve McQueen

Das Schaulager Basel zeigt die bisher grösste Ausstellung des bedeutenden britischen Multitalents Steve McQueen. In diesem Rahmen wird auch ein Symposium zum Werk des Künstlers organisiert, das sein Filmschaffen («Hunger» 2008, «Shame» 2011) ins Zentrum rückt.

Einzigartige Präsentation
Mehr als zwanzig Video- und Filminstallationen sowie einzelne Fotoarbeiten und weitere Werke sind zum ersten Mal in einem Zusammenhang zu sehen. Für diese Präsentation wurden zwei Geschosse des Schaulagers mit einer aufwändigen Architektur gleichsam in eine Kinostadt verwandelt. Innen- und Aussenräume mit Durchblicken und Spiegelungen und unterschiedlichen Stärken von Licht und Dunkel machen die Werke von Steve McQueen in besonderer Weise erlebbar.

Ein «Werkkörper» in permanenter Wandlung
Selten ist es zutreffender, von einem «Werkkörper» zu sprechen, als im Fall des britischen Künstlers Steve McQueen (geboren 1969 in London) und seines so vielseitigen wie klar definierten Werks. Sein noch junges und schon mehrfach ausgezeichnetes Œuvre ist permanent in Wandlung. Jede neue Arbeit überrascht durch ihre Präzision und die Unerschrockenheit des Künstlers, neue Richtungen einzuschlagen. Das zeigt sich erneut auch in den Werken, die eigens für die Ausstellung im Schaulager entstanden sind.

Filmvorführungen
«Hunger» und «Shame» (Trailer) werden im Rahmen der Ausstellung im Auditorium des Schaulagers vorgeführt. In der Filmreihe «Artist’s Choice» wird eine von Steve McQueen persönlich getroffene Auswahl an Kinofilmen vorgestellt. Die Filmvorführungen finden während der Schaulager-Nacht am Donnerstagabend statt und sind im Eintrittspreis inbegriffen. Alle Filme werden in Originalsprache und mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Angepasste Öffnungszeiten
In ihrer Andersartigkeit ist «Steve McQueen» nicht wie eine gängige Ausstellung zu erfahren. Kunstwerke mit bewegten Bildern erfordern mehr Zeit als Gemälde und Skulpturen. Das Eintrittsticket ermöglicht den BesucherInnen darum einen dreimaligen Besuch der Ausstellung. Die Öffnungszeiten sind einem Kinobesuch am Nachmittag bis am Abend angepasst. Jeden Donnerstag ist Schaulager-Nacht: Die Ausstellung ist mit Veranstaltungen bis 22 Uhr geöffnet.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin