Player laden ...

Galerie am Leewasser | META Schwyz – Mythenbrüche

Eine künstlerische Auseinandersetzung rund um die Mythen des Kantons Schwyz. Mit überraschender Ironie weist das Künstlerkollektiv auf Widersprüche hin.

Reinterpretation der Mythen
Eliane Zgraggen, Matthias Gubler und Mischa Camenzind untersuchen als Kunstkollektiv in der Ausstellung «Meta Schwyz – Mythenbrüche» gemeinsam die Mythen des Kantons Schwyz. Nicht nur die beiden landschaftlichen Wahrzeichen sind formale und inhaltliche Themen ihrer Arbeiten, sondern auf metaphorischer Ebene auch die allgemeinen Mythen, auf denen der Kanton aufgebaut ist. Wie sind sie entstanden? Welche Bedeutung haben sie heute, und wie kann man mit zeitgenössischen Kunststrategien darauf reagieren? Neben dem inhaltlichen Nachdenken über Mythen schöpft die Ausstellung ihren formalen Fundus aus dem handwerklichen und kulturellen Erbe dieses Kantons, das dekonstruiert, frisch aufgeladen und durch Malerei, Videoskulpturen und Objekte neu in Szene gesetzt wird.

Rahmenprogramm
Das Rahmenprogramm geht mit seriösen, kritischen und augenzwinkernden Referaten, Lesungen und Aktionen der Vielfalt und Widersprüchlichkeit des alten Standes Schwyz auf den Grund.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin