Player laden ...

Kunsthaus Zofingen | Schwarz-Weiss in Farbe

Stimmungsvolle Fotografien in Schwarz-weiss aus dem letzten Jahrhundert haben drei junge Kunstschaffende zu neuen Werken inspiriert: Entstanden sind sehr unterschiedliche, spannende Sichtweisen auf den heutigen Umgang mit der Erinnerung.

Historische Fotografien als Grundlage
Grundlage für die Ausstellung bilden historische Fotografien von Zofingen aus dem Nachlass des Zofinger Fotografen Emil Schärer (1859–1935).

Generationenübergreifender Brückenschlag
Diese geschichtsträchtigen Erinnerungen treffen im Kunsthaus Zofingen auf drei junge Kunstschaffende – Anna-Sabina Zürrer, Nici Jost, Nicolas Witschi –, die sich mit den Fotografien, dem Ort Zofingen und seinen Menschen auseinandergesetzt haben. Es entstehen neue Interpretationen, Inszenierungen und Auflösungen von altem Bildmaterial und somit ein generationenübergreifender Brückenschlag zum lokalen Gedächtnis.

Dialog mit jungen künstlerischen Sichtweisen
Der Dialog zwischen dem fotografischen Gedächtnis und jungen künstlerischen Sichtweisen ermöglicht einen spannenden Balanceakt zwischen dem Jetzt und der Vergangenheit.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin