Player laden ...

Kunsthalle Ziegelhütte | Schnee Schaufeln

Der Ostschweizer Künstler Christian Hörler holt sich seine Inspirationen aus dem Alltag. Die performativ-situativen Arbeiten entfalten in und mit der Architektur der Kunsthalle ihre formale und spirituelle Kraft als konsequente Material- und Ikonographie-Forschungen.

Kunst aus Gips und Kalk
Christian Hörler hat auf den drei Stockwerken der Kunsthalle Ziegelhütte einen vielteiligen raumbezogenen, retrospektiven und aktuellen, plastischen, malerischen und zeichnerischen Werk-Weg realisiert. Besonders ins Auge springt die eigenständige, sensible und organische Methodik des Künstlers: einerseits die Überlagerungen von tradiertem Handwerk und gegenwärtigen Kunst-Techniken sowie von persönlicher Biographie; andererseits der prozesshafte Charakter der Werkbezüge. Die Ausstellung «Schnee Schaufeln» zeigt Arbeiten der letzten sechs Jahre des Ostschweizer Künstlers. Vor allem Materialien wie Gips, Lehm und Kalk kommen zum Einsatz. Hörlers Kunst zeichnet sich dadurch aus, dass sie mit einfachen Materialien und reduzierten Mitteln auskommt.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin