Player laden ...

Fotomuseum Winterthur | Robert Adams – The Place We Live

«The Place We Live» ist eine Retrospektive des Schaffens von Robert Adams (*1937). Hauptthema der Schwarzweiss-Fotografien sind die landschaftlichen Veränderungen des amerikanischen Westens durch das Eingreifen des Menschen in die Natur.

Zur Ausstellung
«Robert Adams – The Place We Live» ist eine grosse Retrospektive eines der wichtigsten lebenden amerikanischen Landschaftsfotografen. Mit 240 Werken aus allen Phasen von Adamsʼ Karriere beobachtet die Ausstellung mit einem scharfen Auge die sich rasch verändernde Landschaft des amerikanischen Westens. Einerseits offenbaren die Bilder das zunehmend gestörte Verhältnis der Menschen zu ihrer Umwelt. Sie zeigen wie unmenschlich heute gebaut wird und wie gedankenlos natürliche Ressourcen ausgebeutet werden. Andererseits widersetzen sich Adamsʼ nüchterne Schwarzweiss-Fotografien allzu einfachen Interpretationen und legen mit feiner Präzision alle Ambivalenzen des amerikanischen Lebensstils offen, aber auch die überwältigende, urwüchsige Kraft der amerikanischen Landschaft.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin