Player laden ...

Aquarius | Brasilianisches Lebensgefühlt

Clara ist einerseits voller Wärme und Anteilnahme, andererseits bereit, wie eine Löwin für das zu kämpfen, was ihr wichtig ist. Regisseur Kleber Mendonça Filho erzählt in «Aquarius» eine in seiner Heimat Brasilien verwurzelte und zugleich universelle Geschichte.

Zum Film
Clara lebt in einem vornehmen Apartmenthaus aus den 1940er Jahren am Strand der brasilianischen Stadt Recife. Ausser ihr und ihrer Haushälterin ist keiner mehr da: Alle anderen Wohnungen wurden von einer Immobilienfirma aufgekauft, die einen lukrativen Neubau realisieren will. Clara aber weigert sich strikt, den Ort zu verlassen, an dem sie ihr halbes Leben gewohnt hat: Hier hat die frühere Musikkritikerin ihre Kinder grossgezogen, gute und weniger gute Tage verbracht, die bewegte Vergangenheit ihres Landes miterlebt. Und hier will Clara bleiben, komme was wolle…

Stimmen
Hauptdarstellerin Sonia Braga zeigt als rassige Clara eine starke Performance, und die Emotionen gehen aufgrund der Ungerechtigkeiten, welche der Protagonistin widerfahren, auch auf und ab. outnow.ch | Eine stimmige Analyse des brasilianischen Lebensgefühls. Carsten Baumgardt, filmstarts.de | Eine hinreissende Hymne an eine aussergewöhnliche Frau, die keinesfalls fehlerfrei ist, aber dennoch und gerade deswegen so bewundernswert erscheint. Joachim Kurz, kino-zeit.de

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin