Kunst
Player laden ...

Werkbeiträge 2019 Kanton Luzern | Angewandte Kunst: Grafik und Design

Cybu Richli | hoi Keramik

Während Cybu Richli das Unsichtbare visualisiert, thematisieren Nina Wehrle, Evelyne Laube und Robi Wehrle unter dem Label «hoi Keramik» spielerisch-illustrativ die Endlichkeit des Menschen. arttv.ch stellt die Preisträger*innen der Werkbeiträge 2019 des Kantons Luzern in der Sparte «Angewandte Kunst» vor.

Cybu Richli
Cybu Richlis Arbeit wurde mehrfach national und international ausgezeichnet. Er studierte Visuelle Kommunikation und Architektur an der Hochschule Luzern – Design & Kunst und gründete 2004 seine eigene Firma. 2005 forschte er in Chicago für die Investmentfirma Morningstar in Darstellungen von Finanzdaten und arbeitete für verschiedene namhafte Auftraggeber in den USA. 2009 vereinte Cybu Richli zusammen mit Fabienne Burri ihre Tätigkeiten unter dem Label C2F. Im Team erarbeiten sie Projekte in den Bereichen Editorial, Corporate und Informations-Design. Zudem sind sie für die Art Direction und das Design an der Hochschule Luzern – Design & Kunst verantwortlich. Sein nun prämiertes Projektvorhaben forscht in der Darstellung von Daten.

hoi Keramik – Nina Wehrle, Evelyne Laube, Robi Wehrle
hoi Keramik ist die Zusammenarbeit der Töpferei Robi Wehrle und dem Illustratorinnen-Duo It’s Raining Elephants (Evelyne Laube & Nina Wehrle). Hier trifft traditionelles Handwerk auf junges Design – klare Formensprache auf verspielte Ideen. hoi Keramik produziert von Hand Einzelstücke in limitierten Serien und wird vom Team als Geschirr für das kleine Alltagsschmunzeln bezeichnet, das mit jedem Gebrauch eine neue Geschichte erzählt. Im prämierten Projekt geht es um die Produktion von Urnen, die zu Lebzeiten auch als Vasen gebraucht werden können und so den Tod ins Leben holen.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin