Player laden ...

Ruba Salameh | Portrait

Die palästinensische Künstlerin Ruba Salameh hat sechs Monate in einem Gastatelier in Aarau gelebt und gearbeitet. Ihre in der Schweiz entstandenen Arbeiten "The Swiss Experience" werden im Forum Schlossplatz ausgestellt.

Zwischen Palästina und Israel
Ruba Salameh (28) wurde in Nazareth geboren und besuchte in Jerusalem die angesehene Kunstschule Bezalel Academy of Art, in der viele jüdische Israeli studieren. In der jüdischen Diaspora seien Palästinenser praktisch von der Identitätsfrage besessen, meint Ruba Salameh. Diese Frage nach Identität dringe in den Alltag ein, wenn es um die Zukunft geht, um Mischehen, um eine Partnerschaft mit einem Israeli.

Out of Place
In ihrer Ausstellung “Out of Place“ in der Al’Mamal Foundation for Contemporary Art in Jerusalem, das sich palästinensischer Kunst widmet, ging es genau um solche Identitätsfragen und das Hin- und Hergerissensein zwischen zwei verschiedenen Welten.

Ruba Salameh in der Schweiz
Die palästinensische Künstlerin Ruba Salameh war vom Januar bis Juni 2012 Artist-in-Residence im Gästeatelier Krone Aarau. Sie und andere Künstler/innen in Gastateliers der Schweiz stellen im Forum Schlossplatz Arbeiten vor, die teilweise während ihres Atelieraufenthaltes entstanden sind. Kuratiert wird die Ausstellung von Wenzel A. Haller.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin