Player laden ...

Museum Bruder Klaus, Sachseln | Frisch gemalt

Das Museum Bruder Klaus in Sachseln zeigt auch dieses Jahr zwei Sonderausstellungen. Die erste, «Frisch gemalt», thematisiert die Malerei in verschiedensten Ausprägungen und zeigt Bilder und Raumgestaltungen von sieben Kunstschaffenden.

Frisch gemalt
Neben der Grundausstellung über Leben und Werk von Niklaus von Flüe sind zwei Etagen des Museums Bruder Klaus für Sonderausstellungen reserviert. Museumsleiter Urs Sidler hat für die Ausstellung «Frisch gemalt» sieben Kunstschaffende eingeladen, die sich in unterschiedlichster Weise mit Malerei auseinandersetzen: Stéphane Belzère, Pia Fries, Jennifer Kuhn, Thomas Muff, Ann Nelson, Benno K. Zehnder und Maria Zgraggen.

Die Malerei lebt
Die Ausstellung «Frisch gemalt» zeigt eindrücklich, dass die immer wieder totgesagte Malerei lebt und bei Künstlern und Publikum nichts an Attraktivität eingebüsst hat. Allerdings hat sich ihr Ausdrucksspektrum ausgeweitet und erscheint in wechselnden Formen. Neben dem Tafelbild in intimen und monumentalen Formaten erobert die Malerei als Installation den Raum und setzt den Betrachter auch körperlich in Bewegung. Die Ausstellung zeigt eine Palette möglicher Herangehensweisen an das Medium Malerei, die hier und heute zu Reaktionen herausfordern.

Zweite Sonderausstellung
Die zweite Sonderausstellung «Durch die Blume» findet vom 29. Juni bis 01. November 2014 statt und zeigt Werke von Annette Barcelo, Maurice Ducret, Barbara Jäggi, Christine Knuchel, Irene Naef, Adriana Stadler und Mireille Tscholitsch.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin