Liedermacher-Label Ahuga! | «Bärndütsch»

Ahuga! nennt sich ein Berner Liedermacher-Label, das frei sein will von den «linksdogmatisch-lehrerhaften Fesseln der 70er und 80er» und aufwartet mit Songs, die platzen vor Lebensfreude und Humor. So etwa mit «Bärndütsch», einer selbstironischen Immigrantenhymne.

Spassfaktor
«Liedermacher dürfen wieder Spass machen und sinnlich sein, statt dem erhobenen Zeigefinger auch mal den Mittelfinger zeigen», so definiert das Berner Liedermacher-Label Ahuga! seine Philisophie. Das Label wurde gegründet von Fabia und Götz Widmann. Götz Widmann präsentiert bei Ahuga! an erster Stelle natürlich seine eigenen Songs, dann aber auch eine ganze Reihe anderer Künstler, die in diese neuere Art des Liedermacher-Genres passen, so etwa Falk, Markus Sommer, Jakob Heymann oder William Wormser.

Selbstironie
Götz Widmann ist ein bekannter deutscher Liedermacher, der in den letzten Jahren auch in der Schweiz und in Österreich immer populärer geworden ist. Einladungen zu SRF 1 und SRF 3 haben die YouTube-Klickzahlen seines Videos sprunghaft ansteigen lassen. Als erster Deutscher überhaupt, der einen Song in Schweizer Mundart herausbrachte, hat er hierzulande mit seiner selbstironischen Immigrantenhymne «Bärndütsch» viele Fans gewonnen. Auf der letzten Tour 2015/16 waren seine Auftritte in Basel, Zürich und Bern restlos ausverkauft. Im Februar 2017 ist Götz Widmann wieder live in der Schweiz zu erleben.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin