Ausstellungen
Player laden ...

The Language of Color | Maya Rochat | Der Tanz zur Ausstellung

Eine Fusion von Farbe, Musik und zeitgenössischem Tanz. Für mehr Freude im Alltag.

Nomadic Art Projects, das Kunstlabel mit Pop-up Kunstraum in Olten, hat eine magische Rezeptur gemixt, um die Menschen aufzuheitern und den grauen Schleier des Alltags zu lüften: Mit einer Fusion von Farbe, Musik und zeitgenössischem Tanz.

Ausstellung und Tanzperformance als Lichtblicke
Maya Rochat, die profilierte Künstlerin aus Lausanne, zieht in der Einzelausstellung «The Language of Color» virtuos ihre Register im Umgang mit Farbe, Form und Raum. Die Ausstellung ist eine raumgreifende Installation mit einem Galerie-artigen Aufbau im vorderen Teil und einem verdunkelten Projektionsraum mit mystischer Stimmung im hinteren Teil. Als tröstenden Lichtblick und unmittelbare Antwort auf das in Olten Corona-bedingt abgesagte Tanzfestival TanzinOlten.ch, organisierte der Ausstellungsmacher kurzerhand eine Solo-Tanzperformance im eigenen Ausstellungsraum mit einer Tänzerin aus dem Team des Zürcher Tanzhauses. Und bannte Ausstellung und Tanz, zur Verteilung an Kunstliebhaber, auf Video. Mit Leichtigkeit schwebt die israelische, in Zürich lebende Tänzerin Reut Nahum in ihrer Performance durch die Universen von Farben. Hintergrund-Musik der legendären Band Pink Floyd umschmeichelt das farbig wogende Korallenriff auf dem Fussboden des Ausstellungsraums. Sphärische Soundtracks verschmelzen mit den farbenprächtigen, natur-inspirierten Werken von Maya Rochat.

Die schiere Schönheit der Farbkompositionen
Die Ausstellung entfaltet ihre Wirkung als wahres Sinnenerlebnis. Die schiere Schönheit der Farbkompositionen nimmt gefangen. Das ruhige Betrachten der ineinanderfliessenden Projektionen entschleunigt. Es entstehen Assoziationsspielräume. Die Ausstellung aktiviert Fantasien.

Projekt und Projektgründer

«Nomadic Art Projects» ist ein Schweizer Kunstlabel, das Anfang 2018 von Christoph Oeschger gegründet wurde. Mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus für die Kunst realisiert der frühere Marketing-und Verkaufsfachmann herausfordernde Visual Art-Projekte zusammen mit profilierten Schweizer, aber auch internationonalen Kunstschaffenden. Darüber hinaus tritt Oeschger als Musiker (Schlagzeuger) auf.
Als Ausstellungsmacher realisiert das agile Kunstlabel Projekte an wechselnden Orten, im öffentlichen Raum oder in alternativen Ausstellungsräumen. Aktuell dient ein vorübergehend leerstehendes Kleidergeschäft in Olten als Ausgangspunkt für die raumgreifende Installation der Künstlerin Maya Rochat. Mit Language of Color wollen der Ausstellungsmacher und die Künstlerin in dieser belasteten Zeit möglichst vielen Menschen ein weites und nachhaltiges Zeitfenster öffnen, das Angst vergessen und Schönheit wahrnehmen lässt.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin