Player laden ...

ParkZeit Langrüti | Objekte, Installationen, Skulpturen

In ihrem grossartigen, geschichtsträchtigen Park in Hünenberg bei Cham, der Langrüti, führt die Traditionsfirma Lustenberger+Dürst SA alle zwei Jahre eine kuratierte Ausstellung durch: ParkZeit Langrüti – filmische, skulpturale und installative Arbeiten unter ehrwürdigen Bäumen.

Kunst im Park
Die kuratierte Gruppenausstellung ParkZeit Langrüti fand erstmals im Jahre 2014 statt. Für die zweite Ausgabe im Jahr 2016 hat die Künstlerin und Kuratorin Daniela Schönbächler die Kunstschaffenden Claudio Holdener, Rochus Lussi, Hanna Roeckle, Renee Vaughan Sutherland und Caroline von Gunten eingeladen, an jenem mystischen Ort zwischen Hünenberg Dorf und Zugersee auszustellen, wo sich von selbst eine besondere und befruchtende Beziehung zwischen Kunst und Natur einstellt: im Park Langrüti, in dem ein 150-jähriger Mammutbaum über eine 5000m2 grosse Parkanlage wacht. Seit 1920 gehört diese der Lustenberger+Dürst SA, die Anlage befand sich aber schon lange vorher im Besitz von Industriepionieren der Schweiz.

Für ParkZeit Langrüti entwickelt
Ein grosser Teil der ausgestellten Werke wurde von den Künstlern eigens für die ParkZeit Langrüti entwickelt. Sie thematisieren Inhalte von differenzierter Raumwahrnehmung bis hin zu surrealen Empfindungen, die in der Natur des herrlichen Parks erlebbar sind. Als paralleles Wirkungsfeld steht im kleinen Park-Pavillon das Labor offen, initiiert für junge Künstlerinnen und Künstler, die sich erst am Ausgangspunkt ihres Werdeganges befinden. Darin zeigt Caroline von Gunten Arbeiten, die sich vertieft mit der Körperlichkeit des Menschen in räumlichen und zeitlichen Dimensionen auseinandersetzen.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin