Player laden ...

Museum im Bellpark Kriens | Lutz & Guggisberg

Die Ausstellung verzaubert uns durch die «Magie des Alltäglichen» – Lutz & Guggisberg öffnen uns die Tore zu einer Welt voller Humor und Leichtigkeit.

More is more
Sie zeigen Vieles und viel Verschiedenes. Lutz & Guggisberg stellen in ihrer facettenreichen Schau neue, für die Ausstellung konzipierte Arbeiten neben Werke, die in den letzten fünf Jahren entstanden sind. Sie mischen Altes und Neues, noch nie Gezeigtes mit bekannteren Arbeiten. Einige davon waren an Ausstellungen in der Schweiz noch nicht zu sehen und werden im Museum im Bellpark erstmals vorgestellt.

Genialität und Dilettantismus
Man könnte von einer Übersichtsausstellung der jüngsten Werkphase sprechen, wenn man sich getrauen würde, die Kategorie der «Übersicht» auf das Schaffen von Lutz & Guggisberg anzuwenden. Denn Andres Lutz (*1968) und Anders Guggisberg (*1966), die seit Mitte der Neunzigerjahre zusammenarbeiten, stehen für ein Werk, das sich nahezu aller verfügbaren Sparten der Kunst bedient. Aber nie weiss man genau, woran sie gerade arbeiten, in welchen Bereichen sie tätig sind und was sich als nächstes konkretisiert, als Ausformung dieses Schaffensprozesses, der sich an den Gegensätzen von Genialität und Dilettantismus, Abstraktion und Figuration, Realität und Fiktion auflädt. Ihr Schaffen ist überbordend, es sprengt Grenzen, verschränkt Gattungen und Sparten.

Neue Akzente
In dieser Präsentation spielt die Auseinandersetzung mit dem eigenen Werk der letzten Jahre eine besondere Rolle. Lutz & Guggisberg fügen einzelne Arbeiten in einem lustvollen Spiel von Verschränkung und Verdichtung neu zusammen. Einen speziellen Akzent bilden dabei neue malerische Arbeiten, die eingebunden sind in diese übergreifende Kombinatorik, die Querbezüge und unterschwellige Verbindungen zwischen den verschiedenen Werkaspekten erkennbar macht.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin