Player laden ...

Hochparterre | Die Besten 2012 – Architektur

«Ein Werkstück, 170 Meter lang, oben gezackt und an beiden Enden wie abgeschnitten», die EMF Ecole des Métiers | technique et art | Fribourg von Graber Pulver Architekten ist 2012 das beste Gebäude der Schweiz.

Ecole des Métiers Fribourg EMF
Neue Lehrwerkstätten für technische und industrielle Berufe: Der lang gezogene liegende Gebäudekörper fügt sich in den grossmassstäblichen Ort des ehemaligen Industrie-Quartiers ein und steht in engem Dialog mit der Vertikalität des Hochhauses an der Kreuzung. Eine über die gesamte Länge unveränderte Schnittfigur ist Ausdruck einer geschossweisen Nutzungszuteilung mit Werkstätten im obersten Geschoss. Der prägnante Schnitt und die lineare innere Organisation verleihen dem Volumen die Eigenheit eines metallenen Profils oder Werkstückes. Der serielle Aufbau, die Konstruktion und die Materialisierung geben dem Bau eine industrielle Prägung.

Die Besten 2012
Im Museum für Gestaltung wurden die Goldenen, Silbernen und Bronzenen Hasen für die besten Projekte in Landschaft, Architektur und Design verteilt. Bauten in Freiburg und Zürich überzeugten die Architekturjury mit überraschenden Lösungen alltäglicher Aufgaben: ein Schulhausneubau, eine Wohnsiedlung und die Sanierung eines Schulpavillons. Städtische Räume in Genf und Zürich sowie eine Treppenverbindung in Chur wurden von der Jury Landschaftsarchitektur favorisiert. Auch die Designjury blickte weit umher: Eine Kollektion postfossiler Dinge und eine Taschenkollektion aus Zürich sowie eine Leuchte aus Muttenz kamen in die Kränze.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin