Player laden ...

akku Emmen | Die Eulen sind nicht was sie scheinen

Eine Liaison von Malerei und Installation nimmt in der Kunstplattform akku das Thema Traum und Wirklichkeit auf. Mit der Referenz auf David Lynchs Filmwelt im Titel soll der geheimnisvolle und entrückte Charakter der ausgestellten Werke betont werden.

Malerei trifft auf dreidimensionale Installation
Klodin Erb (*1963) vertritt mit ihren vielschichtigen Bildern eine wichtige Position in der aktuellen Schweizer Kunstszene. Kennzeichnend für ihre Arbeiten ist eine unbefangene Bezugnahme auf Bildgattungen vergangener Epochen, die sie hinterfragt, ironisiert und mühelos neu interpretiert. Mit nonchalanter Leichtigkeit verbindet sie motivische Versatzstücke zu traumwandlerischen Bildwelten, die viel von der Verletzlichkeit unserer Zeit vermitteln. Klodin Erbs kraftvolle Malerei trifft auf eine raumgreifende Installation von Toni Parpan (*1979) und Manuel Kämpfer (*1984). Mit ihren ortsspezifischen Konstruktionen, bestehend aus gebrauchtem, teilweise vorgefundenem Material, erschaffen sie sinnliche, begehbare Erfahrungsräume, so auch in der Kunstplattform akku.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin