Jetzt im Kino
Player laden ...

De Noche Los Gatos Son Pardos

Der kosmopolitische Regisseur Valentin Merz breitet in 110 Minuten eine eigenwillige filmische Spielwiese aus.

Im Mittelpunkt steht eine queere Filmcrew, die gemeinschaftlich einen Erotikfilm dreht. Es geht aber nicht nur um Sex, so Merz, sondern auch um Liebe, Tod und den Film selbst. «De Noche Los Gatos Son Pardos» ist selbstreferenziell und prall an Kulturreferenten – von Lynch bis Fassbinder.

Valentin Merz
Geboren 1985 in Zürich, Schweiz. Zieht 2007 nach Mexiko-Stadt, wo er als Typograf arbeitet und seine ersten Schritte beim Film macht. 2009-14 lebt er in Berlin, wo er beim Film und Theater arbeitet. 2014-17 Studiert er Film an der HEAD-Genève (Haute école d’art et design). Seine Kurzfilme werden auf Festivals wie Visions du Réel in Nyon, IFF Message to Man St. Petersburg, Outfest L.A., Solothurner Filmtage, les Rencontres Internationales Paris/Berlin und vielen anderen gezeigt. 2018 gründet er die Produktionsfirma Andrea Film. Sein erster langer Spielfilm DE NOCHE LOS GATOS SON PARDOS (2022) wird im internationalen Wettbewerb von Locarno uraufgeführt.

De Noche Los Gatos Son Pardos | Synopsis

Eine Film-Crew dreht in Frank­reich auf dem Land einen eroti­schen Kostümfilm. Über Nacht verschwindet Valentin, in der Regis­seur, spurlos. Während die Polizei ermit­telt, gehen die Dreh­a­r­beiten weiter, werden aber immer skur­riler. Robin, der Kame­ra­mann und Geliebte des Regis­seurs, folgt einem Verspre­chen. Er lässt die Dreh­a­r­beiten hinter sich und bricht zum mexi­ka­ni­schen Pazifik auf.

Stimmen zum Film
«Eine neue und unkonventionelle Stimme im Schweizer Autorenfilm. Mir hat der Film gefallen, auch oder vielleicht gerade weil er einem ziemlich ratlos zurücklässt.» – Felix Schenker, arttv.ch |  «Valentin Merz’ Kunst ist voller leisem Humor, Phan­tasie und Unmit­tel­bar­keit.» – Annette Scharn­berg, SRF | «Wild, ellip­tisch und manchmal absurd.» – Denise Bucher, NZZ | «Poetic and violently surreal.» – Cineu­ropa | «Sen­sual, sexual, playful, genre-blen­ding and very meta.» – Variety | «Poly­glot, motley and a little outside the social norms» – Dana Knight, Vice Maga­zine | «Der refle­xive Spiel­film, der vom Dreh eines eroti­schen Kostüm­films erzählt, über­zeugt dank Absur­dität und fanta­sie­vollen Verschach­te­lungen.» – Silvia Posavec, Film­bulletin

Statement des Verleihers
«De noche los gatos son pardos» ist ein sinn­lich-cinea­ti­sches Feuer­werk, das mit unter­schied­li­chen Genres spielt und mit seiner humor­vollen Unbe­schwert­heit überrascht. Die Form­viel­falt, der virtuose Umgang mit Genres, das bunte Figu­re­nen­semble sowie die leben­dige und unmit­tel­bare Atmosphäre beste­chen von Anfang an.

weniger lesen

Mehr Schweizer Filmschaffen Aktuell

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin