Player laden ...

Theater Basel | Ödipus

Willkommen im Albtraumland von König Ödipus. Iokaste liest ihrem Mann, von dem sie noch nicht weiss, dass er auch ihr Sohn ist, aus Oscar Wildes Stück vor. Es ist der Fluch, überhaupt geboren zu sein.

Sophokleische Tragödie
Der König findet keinen Schlaf. Die Pest rafft das Volk Thebens dahin, ausserhalb der Mauern des Palasts herrschen Tod und Verwüstung. Die Sorge um sein Volk und seine immer wiederkehrenden Albträume rauben König Ödipus den Schlaf. Ganz staatsmännisch hat Königin Iokaste deshalb ihren Bruder Kreon nach Delphi ausgeschickt, um beim dortigen Orakel Rat und Hilfe einzuholen. Die überbrachte Götterbotschaft löst jedoch die kriminalistische Aufklärung eines «alten» Mordes aus, in deren Verlauf kein Stein mehr auf dem anderen bleiben wird.

Drama pur
Der italienische Regisseur Antonio Latella rückt in seiner Bearbeitung der sophokleischen Tragödie das königliche Paar als solches ins Zentrum – Iokaste und Ödipus. Nicht vor dem Palast befinden wir uns, sondern in den vier Wänden des royalen Schlafzimmers. Dort nimmt Latellas Inszenierung ihren Anfang, um sich in die existenzielle Tiefe des griechischen Mythos aufzumachen.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin