Wettbewerb
Player laden ...

5x2 Tickets | Ausstellung | Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau ... | Aargauer Kunsthaus | Aarau

Eine Ausstellung rückt das feministische Erbe der Sammlung in den Fokus
Die von der renommierten Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen kuratierte Ausstellung macht sich in der Sammlung des Kunsthauses auf die Suche nach Werken von Künstelrinnen und bietet eine Gelegenheit, den kunsthistorischen Kanon neu zu hinterfragen. Der Fokus liegt dabei auf den 1970er bis 1990er-Jahren. In fünf thematischen Erzählungen wird das Verhältnis von visueller Kunst und sexueller Differenz in der Moderne und Postmoderne beleuchtet.

Der weibliche Blick
Warum dieser Fokus auf Künstlerinnen? In der Schweiz sind in den letzten Jahren grosse Einzelausstellungen zu sehen gewesen: Lee Krasner im Zentrum Paul Klee, Sophie Taeuber-Arp (nach Aarau) auch im Kunstmuseum Basel, Meret Oppenheim und Heidi Bucher im Kunstmuseum Bern. Es liegt auf der Hand, sich jetzt einen Überblick zu verschaffen, was zwischen 1970 und 2000 die Anliegen der Schweizer Künstlerinnen waren. Nicht, um die damals brisante Frage nach einem spezifisch weiblichen Blick nochmals aufzugreifen; es geht darum, mit einem vom feministischen Diskurs um sexuelle Differenz geschärften Blick auf diese Kunst zurückzublicken.

Kunstschaffende in der Ausstellung (Auswahl)
Silvia Bächli (*1956), Alice Bailly (1872–1938), Ina Barfuss (*1949), Miriam Cahn (*1949), Olivia Etter (*1956), Katrin Freisager (*1960), Gabrielle Grässle (*1956), Garance Grenacher (*1943), Leiko Ikemura (*1951), Marianne Kirchhofer (*1947), MANON (*1946), Donatella Maranta (*1959), Nanne Meyer (*1953), Meret Oppenheim (1913–1985), Hannah Villiger (1951–1997), Klaudia Schifferle (*1958), Doris Stauffer (1934–2017), Sophie Taeuber-Arp (1889– 1943), Susann Walder (1959–2015), Ilse Weber (*1908–1984) und weitere

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau … | Aargauer Kunsthaus | 27. August bis 15. Januar 2023
aargauerkunsthaus.ch

weniger lesen

Ihre Daten

* Pflichtfeld

Mehr Wettbewerbe

CLICK Unser eMagazin