Trafohalle Baden | Weltklassepianistinnen für Hilfsprojekt

Die beiden Weltklasse-Pianistinnen Khatia und Gvantsa Buniatishvili bestreiten ein exklusives Benefizkonzert für das Kinderhilfswerk Plan International Schweiz. Der Ertrag des Konzertes fliesst vollumfänglich in Mädchenbildungsprojekte.

Wenn ich Luft bin, dann ist sie die Erde
Die Starpianistin Khatia Buniatishvili gehört zu den grössten Talenten der Klavierszene und hat sich – beispielsweise mit ihren Auftritten bei der Show «Art on Ice» – weit über Klassikkreise hinaus einen Namen gemacht. Das Schweizer Publikum kann Khatia Buniatishvili im Zusammenspiel mit ihrer Schwester Gvantsa, auch sie eine Pianistin mit internationalem Renommee, erleben. Die beiden Schwestern sind insbesondere berühmt für ihre zauberhaften Interpretationen von Werken des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla (Video). Schon im Kindesalter traten die beiden Frauen gemeinsam auf. Ihr gegenseitiges musikalisches Vertrauen berührt immer wieder von neuem. «Wenn ich Luft bin, dann ist sie die Erde», sagt Khatia Buniatishvili über ihre Schwester.

Festtags-Benefizkonzert in Baden
Khatia und Gvantsa Buniatishvili spielen am Benefizkonzert Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Franz Liszt, George Gershwin und Maurice Ravel. Die georgischen Schwestern sind Botschafterinnen des Kinderhilfswerks Plan International Schweiz. Mit ihrem Benefizkonzert setzen sie ein Zeichen für Mädchen und junge Frauen in Entwicklungsländern. Der gesamte Erlös des Konzerts fliesst in drei Projekte von Plan International Schweiz zur Bildung und zum Schutz von Mädchen in Mali, Nepal und Niger. Die Förderung von Mädchen liegt Khatia und Gvantsa Buniatishvili besonders am Herzen.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin