Mark Forster | Exil Zürich

Im neuen Album «Bauch und Kopf» von Mark Forster wird geliebt, gedacht, gefühlt. Aber auch gejagt: Nach schwulen Jungs die eine Bank geknackt haben (Video), aber auch nach Geistern, die manchmal traurig stimmen. Am 11. März kommt Forster nach Zürich.

Au Revoir
Komponieren, Klavierspielen und natürlich Singen – das sind die grossen Stärken des Multitalents Mark Forster. Mit der Single «Au Revoir» ist Forster im letzten Sommer in die deutschen Charts geschossen. Seither wird der Song, der in Zusammenarbeit mit Sido entstand, in den deutschsprachigen Radiostationen rauf und runter gespielt. Forster wirkt in seinen Liedern authentisch, er hört auf seinen Bauch und seinen Kopf. «Auch wenn ich sehr kopflastig bin und ab und zu Dinge zerdenke, bin ich sensibel genug, um auch aus dem Bauch raus zu reagieren.».

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin