Szene
Player laden ...

Female Songwriting Camp 2018 | Helvetiarockt

Wie schreibt man einen Pop-Hit? Im Female Songwriting Camp hatten junge Musikerinnen eine Woche lang Gelegenheit, an ihren Fähigkeiten zu feilen.

«Junge Frauen hätten sehr viel zu sagen, und sie kommen sehr selten zu Wort, auch heute noch», sagt Anna Gosteli, eine der diesjährigen Workshop-Leiterinnen. Seit 2017 gibt es eigene Songwriting-Workshops für junge Musikerinnen von 15 bis 25 aus der ganzen Schweiz, einer davon fand jüngst in Zug statt.

Vision vom eigenen Stil erhalten
Wie schreibt man einen Rock- oder Popsong? Die Organisatoren des Frauenförderungsprojekts «Helvetiarockt» haben festgestellt, dass viele junge Musikerinnen genau in diesem Bereich Inputs und Unterstützung brauchen. Während einer Woche setzten sich die Teilnehmerinnen im Zuger Kulturzentrum Galvanik mit dem Thema auseinander. Morgens gab es Inputs und es wurde in der Gruppe gearbeitet, nachmittags arbeiteten die angehenden Songwriterinnen zusammen mit ihrem Coach und allein. Dass die jungen Frauen eine Vision davon erhalten, welchen Stil sie kreieren möchten, ist dabei ein wichtiges Ziel des einwöchigen Workshops.

Junge Frauen ermutigen
Das Projekt «Helvetiarockt» läuft schon seit mehreren Jahren – es will junge Frauen ermutigen, sich in Bands einzubringen, sich zu engagieren und die eigenen Ideen umzusetzen. Ziel soll letztlich ein höherer Frauenanteil in der Bandszene sein. Die Idee dahinter: Laut den Organisatoren ist aus der Erfahrung mit anderen von einem Geschlecht dominierten Bereichen (z.B. der Informatik) bekannt, dass für den Einstieg in ein Feld, welches vom anderen Geschlecht besetzt ist, ein geschlechterhomogenes Setting sinnvoll sein kann. Es könne entspannend sein, sich mal eine Weile nicht darum kümmern zu müssen, sich vom anderen Geschlecht zu unterscheiden, sondern sich einfach um den Inhalt, im vorliegenden Fall die Musik, zu kümmern.

weniger lesen

Mehr FONDATION SUISA

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin