Player laden ...

Marchmuseum | Georg Anton Gangyner

In einer Sonderausstellung zeigt das Marchmuseum im Kanton Schwyz Porträts und Landschaftsbilder von Georg Anton Gangyner. Zeitlebens widmete er sich der Malerei – als Zeichenlehrer und erfolgreicher Porträtist.

Schwyzer Maler
Georg Anton Gangyner (1807-1876) wurde in Lachen (SZ) geboren, bildete sich später in Zug zum Maler aus und ging dann an die Kunstakademien von Paris und München. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz war er von 1835 bis 1852 Zeichenlehrer – erst in Glarus und später in Frauenfeld. Er betätigte sich immer mehr als Landschaftsmaler und Porträtist.

Porträtist im Hauptberuf
1852 kehrte Georg Anton Gangyner nach Lachen zurück und arbeitete hauptberuflich als Porträtist. Viele wohlhabende Lachner Familien und berühmte Politiker aus dem Kanton Schwyz liessen sich von ihm porträtieren, so dass ihm seine Malerei zu einem guten Einkommen verhalf.

Marchmuseum
Erstmals würdigt das Marchmuseum in einer retrospektiven Sonderausstellung den Lachner Kunstmaler Georg Anton Gangyner. Aus Gangyners Zeit in Frauenfeld sind viele Landschaften erhalten. Die meisten Gemälde, die in Glarus entstanden, wurden beim Stadtbrand von 1861 zerstört.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin