Player laden ...

Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona | Roswitha Gobbo

Die Künstlerin Roswitha Gobbo (*1989) zeigt in den Kabinetträumen eine eigens auf den Raum zugeschnittene Installation: «Ich werde Bäume pflanzen oder Wurzeln schlagen. Natürlich das Monster an der Leine führen und das nötige Gewürz mitbringen».

Die Appenzeller Klangkünstlerin Roswitha Gobbo (*1989) zeigt in
der Videobox des Kunst(Zeug)Hauses das Video «Moi non plus» und im Kabinettraum die interaktive Klanginstallation «El Aleph». Durch das Zusammenspiel von abstrakten Klängen aus der Natur und den Geräuschen der Ausstellungsbesucherinnen und -besucher wird eine einzigartige, dem steten Wandel unterworfene Geräuschkulisse erschaffen. Die Künstlerin selbst beschreibt den Schaffensprozess folgendermassen: «Ich werde Bäume pflanzen oder Wurzeln schlagen, natürlich das Monster an der Leine führen und das nötige Gewürz mitbringen.» Die Ausstellung ist Teil der Reihe «Seitenwagen 2016-2017».

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin