Player laden ...

Kunsthaus Glarus | Vanessa Safavi

Ursprünglichkeit trifft auf Modernität, Exotik auf Alltag, nüchterner Minimalismus auf bunte Popkultur: Vanessa Safavi zeigt ihre Ausstellung «Resorts» im Kunsthaus Glarus. Bekannt wurde die Künstlerin durch die Reihe «Cahiers d' Artistes» (Video).

Multikultureller Hintergrund
Vanessa Safavi (*1980 in Lausanne, lebt in Basel und Berlin) spielt in ihren Arbeiten mit gegensätzlichen Polaritäten von kulturellen Konzepten und Epochen, Zeichen und Materialien. In ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung zeigt sie im Kunsthaus Glarus neue Objekte, Skulpturengruppen und eine grossflächige Rauminstallation. In ihren Arbeiten kombiniert die Künstlerin vielschichtige kultur- und kunsthistorische Referenzen in Form von Objekten, Materialien, Bildern und Zitaten und schöpft dabei aus dem Fundus ihres eigenen multikulturellen Hintergrunds, aus ihren Reiseerfahrungen und ethnologischen Recherchen. Einer breiten Öffentlichkeit wurde Safavi bekannt, als sie von Pro Helvetia 2010 als eine der acht Gewinnerinnen für das Projekt CAHIERS D’ARTISTES ausgewählt wurde (Video).

Lokale Künstler
In den beiden Ausstellungsräumen im Untergeschoss zeigt das Kunsthaus Glarus eine Auswahl von Arbeiten der beiden Künstler Christine Gallati (*1888 in Glarus, †1985 in Ennenda) und Christian Oehler (als Kind einer Glarner Mutter *1909 in Stuttgart, †1986 in Netstal). Teile der beiden Nachlässe haben in den letzten Jahren Eingang in die Sammlung des Glarner Kunstvereins gefunden und werden nun unter dem Aspekt der gemeinsamen Reisen und des Austausches zwischen den beiden Kunstschaffenden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben den zahlreichen Aquarellen, Lithografien und Ölbildern mit Reisemotiven von Christine Gallati und Christian Oehler – etwa die wiederholte Darstellung von Hafenbuchten und Schiffen oder Porträts von damals fremd anmutenden Menschen und ihrem Alltag – sind in der Ausstellung auch gegenseitige Porträts der Künstler und heimatliche Bilder aus dem Kanton Glarus und Lassingen versammelt.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin