Player laden ...

Kunst im Trudelhaus Baden | Corpus Transmitter

Die Ausstellung «Corpus Transmitter» befasst sich mit dem Körper und seiner Ausdrucksfähigkeit. Neun Künstlerinnen und Künstler erschaffen Zonen des Begehrens und Abstossens.

Körper-Objekte als hybride Zonen
Körper als Objekt und Objekte als Körper verführen oder verstören. Sie fungieren als Informationsträger projizierter gesellschaftlicher Vorstellungen und symbolischer Zurichtung. Sie dienen als Kontaktflächen ambivalenter, auseinander driftender Wahrnehmungen und Haltungen. So bieten sie Künstlerinnen und Künstlern ein spannungsgeladenes, gleichsam hautnahes Terrain gesellschaftskritischer Themen, auf dem das Individuelle und Vereinzelte, aber auch das Geteilte zur Aufführung gelangen. Die in der Ausstellung versammelten künstlerischen Positionen nehmen die Objekt-Subjekt-Projektionen in den Blick und beschäftigen sich mit dem widerständig Körperlichen, dem Imaginären, den Befremdungen und Bedrängungen, aber auch mit der Zeichenhaftigkeit, mit gestischen Ausdrucksmöglichkeiten und Aufladungen einer Gesellschaft. Die Kunstschaffenden entdecken und formen denn auch Körper-Objekte als hybride Zonen, in denen sich Humor mit Hinterlist und Ursprüngliches mit kulturell Erworbenem und Konstruiertem mischen. Körper-Objekte werden vielschichtig und mehrperspektivisch lesbar, oszillierend in Szene gesetzt – flüchtig-verspielt, nachdenklich-beobachtend oder zwinkernd augen(ge)fällig.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin