Player laden ...

Haus für elektronische Künste Basel | gateways

Die Künstlerinnen und Künstler untersuchen in ihren Arbeiten die Bedeutung und die sozialen und kulturellen Auswirkungen der Netzwerktechnologien auf die Gesellschaft.

Kunst und vernetzte Kultur
Das Haus für elektronische Künste Basel zeigt eine Auswahl von Werken aus der Ausstellung: «gateways. Kunst und vernetzte Kultur», die vom 13. Mai bis 25. September 2011 als Sommer-Highlight der Europäischen Kulturhauptstadt Tallinn im Kumu Kunstmuseum zu sehen war.

Präsentiert werden Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit den veränderten Bedingungen einer vernetzten, zunehmend medial vermittelten Welt auseinandersetzen. Auf unterschiedliche Art und Weise thematisieren die künstlerischen Arbeiten Zugänge – gateways – zu Handlungs- und Erlebnisräumen unserer digital vernetzten Kultur. Die aktive Beteiligung der Besucher ist ein zentraler Aspekt und lädt zu ungewohnten Wahrnehmungserfahrungen ein.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin