Player laden ...

art-st-urban | Lisztomania

Im vierten Zyklus der Lisztomania St. Urban geht es ganz um die bildenden und darstellenden Künste. Eine facettenreiche Auseinandersetzung mit Franz Liszt, der «Farben hören und Töne sehen» konnte.

«Hör das Licht – sieh den Klang»
28 europäische Künstler setzten sich beim eu-art-network Symposium 2010 in der Cselley-Mühle im burgenländischen Oslip, nahe dem Geburtsort Franz Liszts, mit dem visionären Musiker und dem Phänomen der Synästhesie auseinander. Die Wanderausstellung ist nun bei art-st-urban zu sehen. Sie wurde von Reto Wyss, Regierungsrat Kanton Luzern, und Christa Prets, Präsidentin eu-art-network, eröffnet und mit Musik von Franz Liszt umrahmt.

«Naturgewalten und Genies…»
Eine spannende Zeitreise durch Europa in Dialogen, Texten und Szenen aus dem Leben und Wirken von Franz Liszt und seiner zeitgenössischen Freunde aus Literatur und Musik, dargeboten vom Schauspielerpaar Burkhard Jahn und Sylvia Silva, am Flügel begleitet von der Pianistin Donka Angatscheva, rundete die Ausstellungseröffnung ab.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin