© Lea Becker

Webserie TRUE STORIES | VOL 1 | Generationen

Sake als Familientradition, ein Klo-Desaster in der Vorschule, peinliche Erlebnisse als Teenager - Storyteller aller Generationen kommen zu Wort.

Alle Mitglieder einer japanischen Familie sind Sake verrückt, ein Schüler erklärt seine Lehrerin zur Schwester von Jesus und ein junger Mann muss sich im Schrank verstecken, um dem Vater seiner Freundin zu entfliehen. Das sind einige der Geschichten in der ersten Folge von TRUE STORIES.

Die Menschen und ihre Geschichten in dieser Folge:

Freds Mutter meint, ihren Sohn in einem Porno gesehen zu haben. Kann er sie überzeugen, dass es sich um einen Doppelgänger handelt?

Sprachheilpädagogin Marianne leitet eine Einrichtung für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Eines Tages bekommt sie von ihrem Schüler ein ganz besonderes Buch geschenkt.

Terumoto aus Tokio ist Anfang 30. Er wird wohl «nur» noch 50 Mal die jährliche Kirschblüte erleben – sie bedeutet ihm so viel, weil alle besonderen Ereignisse seines Lebens irgendwie immer zu ihrer Zeit geschahen.

Zahnarzt Mitchell aus Brooklyn hat die besten Geschichten New Yorks auf Lager. Hier erinnert es sich an einen Sommer, als er sich als Collegestudent etwas dazuverdienen wollte – und plötzlich das ganze Hotelzimmer voller Hummer war.

Schauspielerin Henrike Commichau machte eines Nachts ein paar Schlangenlinien zu viel auf ihrem Fahrrad – und durfte im Anschluss prompt zum Idiotentest, auf den sie sich über ein Jahr vorbereiten musste.

Monika ist Gründerin des Vereins MitSprache um jungen Zugereisten die deutsche Sprache spielerisch näher zu bringen. Eine ihrer Schülerinnen ist ihr besonders im Gedächtnis geblieben.

Japanerin Ayumi ist Sake-Verrückte in der dritten Generation. Regelmässige Sake Tasting Events mit ihrem Grossvater gehören zur Familientradition – und mussten während ihrer Schwangerschaft mit den Zwillingen mühsam pausiert werden.

Sonderpädagoge Benni erlebt bei seiner Arbeit ganz unterschiedliche Jugendliche. Die einen enden im Knast – ganz egal wie viel er sich um sie bemüht. Die anderen bekommen ihr Leben auf die Reihe, obwohl alles gegen sie spricht.

Kanadier Matt erinnert sich an eine heisse Nacht in seiner Jugend, die im Schrank seiner Anbetrauten endete, weil plötzlich ihr Vater vor der Tür stand.

Erzieherin Martina arbeitet seit 19 Jahren im Jugendheim. Eines Tages bekommt sie die Aufgabe, sich intensiv um eine Jugendliche zu kümmern, die gerade besonders in Schwierigkeiten steckt.

Chrissi arbeitet seit 21 Jahren als Bedienung auf dem Oktoberfest in München und kann 12 Mass Bier auf einmal tragen.

Als Luisa von einem Vorsprechen in Berlin zurück nach Wien fährt, landet sie aus Versehen im Dschungel und kommt mit einigen Schrammen zu Hause an.

Benedikt ist 13 und Botschafter für Klimagerechtigkeit bei «Plant for the Planet». Sein Ziel? Eintausendmillionen Bäume pflanzen.

Gymnasiallehrerin Hanna begegnet einem besonders aufgeweckten Schüler, der ihr erklärt, warum eigentlich alle mit Jesus verwandt sind.

Michael F. Schottenhamel ist Festwirt auf der Wiesn in München. Die Familie macht das seit vielen Generationen und so durfte er als Kleinkind beim Anstich auf dem Fass sitzen. Eine grosse Gaudi, wäre da nur nicht seine Angst vor dem grossen Hammer gewesen.

Vincent hat gleich zwei beste Freunde. Am Wochenende gehen sie morgens auf abenteuerliche Wanderungen. Und unter der Woche halten sie ihre Lehrer auf Trab.

Frau Laschtovka war 39 Jahre lang Direktorin eines Förderzentrums. Kurz vor der Rente erinnert sie sich an einen ganz besonderen Schüler.

Luli aus Brooklyn in New York ist fünf und erzählt uns von ihrem Klo-Debakel in der Vorschule.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin