Player laden ...

The Artist is Present – Marina Abramovic

Der Film begleitet Abramovic vor, während und nach ihrer Ausstellung im Museum of Modern Art in New York. Matthew Akers und Jeff Dupre zeichnen ein intimes Porträt einer Künstlerin, die ohne Zweifel als «Mutter der Performance-Kunst» bezeichnet werden kann.

Zum Film
Vom 14. März bis 31. Mai 2010 zeigte das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) eine Retrospektive von Marina Abramovics Arbeiten, zusammen mit ihrer Performance «The Artist is Present». Drei Monate lang, während der gesamten Ausstellungsdauer, sass sie sechs Tage die Woche jeweils sieben Stunden in der Mitte des Atriums bewegungslos auf einem Stuhl. Einzeln konnten Zuschauer sich ihr gegenüber setzen, um mit ihr in einen «geistigen Dialog» zu treten.

Marina Abramovic über die Performancekunst
Ich bin sehr daran interessiert, diese Stille genau hier zu erzeugen.
Normalerweise wollen Künstler an so einem Ort mit der Architektur konkurrieren, etwas Grosses gestalten. Ich möchte etwas sehr Kleines schaffen. Ein kleiner Tisch, zwei Stühle, und ich werde hier 600 Stunden sitzen.
Bei meiner Arbeit geht es um die menschlichen Ängste, die Angst vor Schmerzen, die Angst vor der Sterblichkeit. […] Die Betrachter sehen mich, wie ich durch diese schwierigen Situationen gehe. Ich bin wie ein Spiegel für sie. Wenn ich das machen kann, könnten sie das vielleicht auch machen.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin