Player laden ...

Luzerner Theater | La Perichole

Feiern, Fressen, Saufen, Lieben! Das Luzerner Theater beginnt die neue Theatersaison derb, leicht, temporeich und fulminant mit Jacques Offenbachs «La Perichole».

Vielfältige Bereicherung
«Enrichissez-vous»/«bereichert euch», ruft der Bürgerkönig Louis Philippe der Pariser Bevölkerung zu. Es ist die Mitte des 19. Jahrhunderts. An der Börse werden riesige Vermögen verzockt, Spekulanten verschleudern Unsummen und reissen ganze Banken mit sich in den Abgrund: Eine Zeit des ungebremsten Kapitalismus, die Paris zur Welthauptstadt der Finanzen und der hemmungslosen Vergnügungssucht macht. Und Jacques Offenbach komponiert die Musik dazu. Er schreibt – subversiv und mit dem unbedingten Anspruch zu unterhalten – über eine masslose Spassgesellschaft, über ihre Sehnsüchte und über ihre Gier.

Eröffnung der Spielzeit
Zur Eröffnung der Spielzeit präsentiert die Schauspielsparte des Luzerner Theaters eine der bekanntesten «Offenbachiaden» inmitten der Stadt. Singende Schauspielerinnen und Schauspieler bringen die Geschichte der «Périchole» in einer modifizierten musikalischen Fassung im Stadthauspark zur Aufführung. Offenbach im «Operettenzelt»!

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin