Player laden ...

Portrait | Sedel Luzern

Das Luzerner Musik- und Atelierzentrum Sedel ist weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt. Das ehemalige Gefängnis ist seit 30 Jahren Wirkungsstätte von Musikerinnen, Musikern und Kunstschaffenden aller Couleur. Nebenbei betreibt der Sedel einen Club.

Die Geschichte
Seit dem 15. April 1981 betreibt die Interessengemeinschaft Luzerner Musiker ILM den Sedel als Musik- und Atelierzentrum. 2011 feierte der Sedel sein 30-jähriges Bestehen und blickte mit verschiedenen Veranstaltungen auf seine bewegte Geschichte zurück.

Proberäume und Ateliers
In den 54 zu Proberäumen umfunktionierten Zellen proben Bands aus allen stilistischen Ecken. Insgesamt musizieren über 300 Musikerinnen und Musiker in den Räumen des Hauses. Von Rock über Jazz bis zu Hip-Hop oder elektronischer Musik ist alles vertreten. Ein paar Ateliers bieten zudem bildenden Künstlerinnen und Künstlern Raum zum Arbeiten.

Der Club
Nebenbei betreibt der Sedel einen Club, in dem regelmässig Konzerte und Partys über die Bühne gehen. Auch hier wird verschiedensten Musikstilen eine Plattform geboten: Hardcore, Metal, Elektro, Garage-Rock, Independent, Punk oder Minimal, der Club kennt keine Berührungsängste. Der Schwerpunkt liegt aber im «Underground».

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin