Szene
Wird zum zweite Mal durch das Migros-Kulturprozent gefördert: Der Saxophonist Simon Fluri.

Migros-Kulturprozent | Instrumentalmusik-Wettbewerb 2020

201’600 Franken für den Schweizer Instrumentalmusik-Nachwuchs

14 Nachwuchsmusiker*innen überzeugten die internationale Jury ganz besonders und wurden mit Studienpreisen ausgezeichnet. Damit unterstützt das Migros-Kulturprozent herausragende Talente individuell und umfassend beim Übergang von der Ausbildung auf die Bühne. Sieben junge Talende kamen bereits zum zweiten Mal in den Genuss der Förderung, etwa der Saxophonist Simon Fluri (Bild).

Die Jury setzte sich zusammen aus: Esther Hoppe (Juryvorsitzende), Violinistin, Professorin an der Universität Mozarteum Salzburg sowie internationale Tätigkeit als Solistin und Kammermusikerin; Dieter Flury, Flötist, ehemaliger Soloflötist der Wiener Philharmoniker und Professor an der Kunstuniversität Graz; Mischa Damev, Dirigent, Intendant Migros-Kulturprozent-Classics und Directeur Artistique von Septembre Musical; Oliver Schnyder, Pianist, internationale Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker; Michael Eidenbenz, Organist, Direktor Departement Musik der Zürcher Hochschule der Künste, Tomás Gallart, Hornist, Hornist in der Philharmonia Zürich, internationale Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker sowie Ophélie Gaillard, Cellistin, internationale Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin, Professorin an der Haute École
de musique de Genève.

Zum zweiten Mal mit einem Studienpreis ausgezeichnet und in die Konzertvermittlung des Migros- Kulturprozent aufgenommen wurden:

Alberto Acuña (Spanien/Genf, *1996), Querflöte, Haute École de musique de Genève
Simon Fluri (Bern, *1999) Saxophon, Zürcher Hochschule der Künste
Rennosuke Fukuda (Japan/Sion, *1999), Violine, Haute École de Musique de Lausanne
Cédric Gyger (Schönried BE, *1998), Perkussion, Zürcher Hochschule der Künste
Giorgi Iuldashevi (Georgien/Windisch AG, *1995), Klavier, Zürcher Hochschule der Künste
Hongyiu Thomas Lai (Hongkong/Luzern, *1997), Kontrabass, Zürcher Hochschule der Künste
Marika Cecilia Riedl (Deutschland/Zürich, *1996), Harfe, Zürcher Hochschule der Künste

Zum ersten Mal mit einem Studienpreis ausgezeichnet und in die Konzertvermittlung des Migros- Kulturprozent aufgenommen wurden:

Alice Burla (Kanada/Basel, *1996), Klavier, Hochschule für Musik Basel
Jeremy Bager (Lausanne, *1996), Fagott, Hochschule für Musik und Tanz Leipzig
Martin Egidi (Lausanne, *1997), Violoncello, Schola Cantorum Basilensis
Samuel Gyger (Schönried BE, *1995), Tuba, Hochschule der Künste Bern
Samuel Niederhauser (Biel, *1998), Violoncello, Zürcher Hochschule der Künste
Anatol Toth (Milken BE, *2003), Violine, Hochschule für Musik Basel
Veronika Nagyne Toth-Potzner (Ungarn/Stäfa ZH, *1996), Perkussion, Zürcher Hochschule
der Künste

Text: Patrick Ilg, Kommunikationsberater Bereich Kultur, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin