Szene
Player laden ...

Helvetia rockt | Female Bandworkshop | Zum Beispiel in Winterthur

Junge Musikerinnen, die Lust auf eine eigene Band haben, werden in den «Female Bandworkshops» schweizweit gefördert. Neben den gemeinsamen Proben stehen erste Bühnen- und Studioaufnahmen auf dem Programm. Helvetia rockt!

Erste Bühnenerfahrung sammeln
«Wir wollen, dass es normal ist, wenn eine Frau im Jazz, Pop oder Rock tätig ist», begründet «Helvetiarockt» ihre Existenz. «Helvetiarockt» ist die Koordinationsstelle für Musikerinnen in Jazz, Pop & Rock, welche ganz konkret Frauenförderung betreibt, indem sie unterstützt, stärkt und fördert. Eines ihrer Projekte heisst «Female Bandworkshops». Es handelt sich dabei um ein Nachwuchsförderungsprojekt, das in allen vier Landesteilen der Schweiz angeboten wird: Junge Musikerinnen können mithilfe von Workshop-Leiterinnen Banderfahrungen sammeln, nationale Konzerte spielen und einen Tag im Studio verbringen.

Gender-Fragen diskutieren
Die jungen Musikerinnen vernetzen sich, üben sich darin, Kritik entgegenzunehmen und abzugeben, lernen mit schwierigen Situationen oder Konflikten umzugehen. Musikalisch entwickeln sie sich im Zusammenspiel und individuell auf ihrem eigenen – oder sogar einem anderen – Instrument. Durch die Zusammenarbeit verschiedener Organisationen und Einzelpersonen entsteht ein neues nationales Beziehungsnetz, das sich mit der Thematik Gender & Musik auseinandersetzt und das Projekt gemeinsam trägt.

weniger lesen

Mehr FONDATION SUISA

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin