argovia philharmonic | Alina Ibragimova

Von den Late Night Proms London in die Schweiz: Die junge Geigerin Alina Ibragimova gilt als neuer Star am Musikhimmel. Ende November gastiert sie in Aarau und Baden. Für «The Guardian» war ihr Auftritt in London das Konzert des Jahres.

Ein neuer Star am Musikhimmel
In seinem November-Konzertzyklus (24., 27. und 29.11.2015) präsentiert das argovia philharmonic die russische Geigerin Alina Ibragimova. Mit dreissig Jahren ist die Musikerin schon ein Star. In Aarau und Baden führt sie u.a. das Violinkonzert D-Dur op. 61 von Ludwig van Beethoven auf. Das Aargauer Symphonie Orchester spielt unter der Leitung des Chefdirigenten Douglas Bostock.

Late Night Proms 2015: Konzert des Jahres
Alina Ibragimova hat am legendären Gnessin Musikinstitut in Moskau, an der Yehudi Menuhin School und am Royal College of Music in London studiert und erobert nun mit ihrem warmen Ton die internationale Musikwelt im Laufschritt. Eben erst hat die russische Geigerin in London an den alljährlichen Late Night Proms 2015 mit einer bemerkenswerten Aufführung aller Sonaten und Partiten für Solo-Violine Johann Sebastian Bachs in der Musikwelt lauten Beifall ausgelöst (Video). Für den Konzertkritiker von The Guardian war es das Konzert des Jahres: «Ich denke mit ziemlicher Sicherheit sagen zu können, dass das erinnerungswürdigste Konzert des Jahres soeben stattfand und zu Ende ging… Ich kann mir beim besten Willen nichts Aufregenderes als Alina Ibragimova bei den Proms vorstellen.» (The Guardian, August 2015).

Konzert mit Louis Schwizgebel
Ibragimovas prall gefüllter Konzertagenda führt sie zu so hervorragenden Orchestern wie dem BBC Philharmonic, der Kremerata Baltica und den Bamberger Symphonikern. Christian Weidmann, dem Orchesterintendanten, ist es gelungen sie in drei Konzerten mit dem argovia philharmonic in der Schweiz vorzustellen. Das argovia philharmonic setzt mit Alina Ibragimova seine Reihe erfolgreicher Nachwuchskünstler zum Saisonstart fort. Am 28. November wird sie ausserdem in einem Rezital mit Louis Schwizgebel, einem der grossen Nachwuchspianisten der Schweiz, für einen besonderen Konzertabend sorgen. Nach ihren beiden Auftritten Anfang November 2015 mit dem Berner Symphonieorchester im Konzert Theater Bern bietet sich also an vier Abenden nochmals die Gelegenheit, Alina Ibragimova in der Schweiz live zu erleben.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin