Player laden ...

Werkbeiträge Kanton Luzern 2016 | Freie Kunst

Der Kanton Luzern hat 2016 seine Werkjahr-Beiträge in der Sparte «Freie Kunst» an Giacomo Santiago Rogado, Judith Leupi und Karin Lustenberger vergeben.

Giacomo Santiago Rogado
Giacomo Santiago Rogado, geboren 1969 in Luzern, hat italienische und spanische Wurzeln. Er studierte von 2002 bis 2005 an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern. 2007 erhielt er den Eidgenössischen Preis für Kunst und 2009 den Manor Kunstpreis der Zentralschweiz. Im Jahre 2013 wurde er mit dem Anerkennungspreis der Stadt Luzern ausgezeichnet. Seine nun prämierte Installation besteht aus einem grossformatigen Bild, drei kleinformatigen zusammengehörenden Bildern und zwei Objekten, eines davon ist eine Sanduhr. Die Arbeit heisst «Coalescence».

Judith Leupi
Judith Leupi (*1983), in Uffikon LU aufgewachsen, studierte in Bern an der HKB. Sie lebt zurzeit in Glasgow, wo sie einen Master an der Glasgow School of Art erworben hat. Ihre Werke waren unter anderem an der Cantonale Bern, an der Jahresaustellung im Kunstmuseum Luzern, im Sankturbanhof Sursee und in der Alpineum Produzentengalerie in Luzern ausgestellt. Leupi arbeitet vorwiegend mit analoger Fotografie und interessiert sich für mechanische Aspekte der Kamera und der Inszenierung für die Kamera. Schwerkraft, Grössenverhältnisse und Material werden in ihren Fotografien hinterfragt. Ihre prämierte Arbeit trägt den Titel «gulls».

Karin Lustenberger
Karin Lustenberger (*1980), intermediale Multimediakünstlerin, lebt heute in Luzern und Berlin. Ihre Arbeiten sind on- und offline verknüpft mit Sound, Video, Performance, Robotik und Installation. Sie interessiert sich für audiovisuelle Strukturen sowie für das generative Potenzial ihrer konkreten Umgebung. Elektronisch, algorithmisch und bewegt realisiert sie Projekte in Verbindung mit technischen Wahrnehmungsprozessen und lebendigen Systemen. Ihre prämierte Arbeit heisst «Gerade, eben, diagonal» und ist eine Live-Projektion mit bewegten Geldwerten.

weniger lesen

Beiträge im Kontext

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin