Szene
Player laden ...

Lorenz Olivier Schmid

Die künstlerische Forschung von Lorenz Olivier Schmid führt an die «Grenze der Sichtbarkeit». arttv besuchte den Aargauer Künstler in seinem Atelier.

In seine Bilder lässt es sich eintauchen. Sie eröffnen ungesehene, opake und sphärische Welten. Das Auge begibt sich auf eine Suche und ahnt dabei nicht, dass der Kosmos, der sich darbietet, ganz nahe liegt – sogar im Vorgarten. Mit seinen experimentellen Bildtechniken, bei denen er etwa Beeren auf Bruchteile von Millimetern verdichtet, konnte Lorenz Olivier Schmid auch das Aargauer Kuratorium überzeugen. Er erhielt 2020 einen der begehrten Förderbeiträge.

Lorenz Olivier Schmid studierte Fine Arts an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern und schloss sein Studium mit einem Master ab. Noch während des Studiums verbrachte er prägende Auslandsaufenthalte in Finnland und Südchina. Nach seinem Abschluss absolvierte er zahlreiche Atelieraufenthalte, unter anderem in Paris und Den Haag. Von 2016 bis 2019 war er Teil der Kunstkommission der Stadt Aarau, seit 2019 ist er Mitglied der städtischen Kulturförderkommission.

Ausdauer, Präzision und Sorgfalt
Das Rohmaterial der Fotoserie «Vorgartenkosmologie» sind Beeren, welche in den Frühlingswochen vor den Fenstern des Ateliers von Lorenz Olivier Schmid heranwachsen. Die zwischen Glasscheiben gepressten entleerten Beerenhäute und den ausgetretenen Saft fotografiert er mit dem Licht, das via Glaskante einfällt. Die forschende Vorgehensweise erschafft Bilder von ergreifender Magie. Im Verborgenen findet der Künstler einen Kosmos von wesenhaften Gebilden, welche an organische Zellen, wuchernde Bakterien oder schwarze Löcher erinnern. Seine Fotografien offenbaren uns geheime Bildwelten voller Poesie. Lorenz Olivier Schmids künstlerische Praxis zeichnen sich insbesondere durch die Ausdauer, Präzision und Sorgfalt aus, mit der er sie stetig und konsequent vorantreibt.

Freiräume für kreative Prozesse
Das Aargauer Kuratorium fördert die Vielfalt, Qualität und Lebendigkeit des aktuellen künstlerischen Schaffens. Es unterstützt die Entstehung herausragender Werke und die Auseinandersetzung mit ihnen, schafft Freiräume für kreative Prozesse und den Austausch zwischen Künstler*innen und Publikum sowie zwischen den Kunstschaffenden. Das Aargauer Kuratorium sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Ansprüche und Belange der Kunst sowie für die Erhaltung und Weiterentwicklung einer lebendigen künstlerischen Landschaft im Kanton Aargau.

Textgrundlage: Aargauer Kuratorium

weniger lesen

Mehr Junge Schweizer Kunst

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin