© © Claudia Kübler | Claudia Kübler: «Krrrkk»

Kunsthalle Luzern | Claudia Kübler

Claudia Küblers künstlerische Arbeiten konzentrieren sich auf nicht fassbare Phänomene: Löcher und Zeit.

In der Kunsthalle Luzern nutzt Claudia Kübler die Gelegenheit, ältere und neue Werke für eine Einzelausstellung miteinander zu vereinen und ihre beiden künstlerischen Untersuchungsfelder der Löcher und dem Zeitphänomen gegenüberzustellen. Fortlaufende Werkserien wie die filigranen «W Hole» Zeichnungen und die «Loop the Loop (Schlaufenhaufen)» mit markanten Tuschelinien auf Papier treffen dabei auf neuere installative und objekthafte Arbeiten aus Neon, Gips oder Karton.

Buch und Ausstellung
Die Kommission Bildende Kunst Stadt Luzern hat Claudia Kübler (*1983, lebt und arbeitet in Luzern und Zürich) mit dem Band 14 der Publikationsreihe «Junge Kunst der Stadt Luzern» ausgezeichnet. Ihre Buchvernissage findet anlässlich einer Einzelausstellung in der Kunsthalle Luzern statt. Kern ihrer Arbeit ist die Auseinandersetzung mit Löchern und ihrem unterschiedlichen Vorkommen, was sie mittels Zeichnungen, Objekten und Installationen zu einem komplexen Bilderkosmos vereint. Hinzu kommt ein ausgeprägtes Interesse für das Phänomen der Zeit, das in ihren Arbeiten immer wieder als subtiles Mittel für Realitätsverschiebungen eingesetzt wird.

Löcher im Fokus
Für die Buchpublikation hat sich Claudia Kübler konzeptionell eine Art «Loch-Buch» ausgedacht, worin sie eine Vielzahl ihrer recherchierten und gefundenen Bilder von Löchern vereint. Rund 450 Bilder – aus dem Internet, Büchern und eigene Aufnahmen – werden in Verbindung mit ihrer eigenen, künstlerischen Arbeit und dem fundierten Interesse an Löchern gegenübergestellt. Das Resultat sind verschiedene, skizzenhafte Bildsprachen und Ästhetiken, die nachvollziehen lassen, woraus Claudia Kübler ihre Inspiration für Werke mit Lochbezug zieht. Zudem ordnet sie ihre Bildersammlung in thematische Gruppengattungen unterteilt: Löcher im Grund, Löcher am Haus, Bohrlöcher, Menschen in und um Löcher, Körperlöcher, Löcher in der Kunst, Krater, Einschusslöcher, Höhlenforschung, Tunnels etc.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin