© © Monika Stalder | Eine von 30 Kunstschaffenden, die an der Werkschau vertreten sind: Monika Stalder : Georgian Entrance | paint on wood | 207 x 600cm | 2014

Haus Konstruktiv | Werkschau 2017

Der Kantons Zürich ist mit 30 «förderungswürdigen» Kunstpositionen zu Gast im Museum Haus Konstruktiv.

Die Fachstelle Kultur zeigt vom 21. September bis 1. Oktober 2017 jene Werke von Zürcher Kunstschaffenden, die sich um die kantonalen Werkbeiträge im Bereich Bildende Kunst bewerben und in die engere Wahl gekommen sind. Eine gute Gelegenheit, das Museum jenseits seiner sonst eher starren Ausrichtung zu erleben.

Fachgruppe Bildende Kunst
30 Kunstschaffende präsentieren Arbeiten, mit denen sie sich um die kantonalen Werkbeiträge bewerben: Kevin Aeschbacher, Brigham Baker, Julia Bodamer, Françoise Caraco, Chalet5, Mirkan Deniz, Klodin Erb, Ruth Erdt, Jonas Etter, Aurèle Ferrier, frölicher | bietenhader, Matthias Gabi, Louisa Gagliardi, Dieter Hall, Marianne Halter und Mario Marchisella, huber.huber, Monica Ursina Jäger, Maureen Kaegi, Esther Mathis, Jos Näpflin, Jessica Pooch, Eliane Rutishauser, Thomas Sauter, Filib Schürmann, Pascal Schwaighofer, Karin Schwarzbek, Jan Sebesta, Monika Stalder, STELLA, Ian Wooldridge

Der von der Fachstelle Kultur eingesetzten Jury gehören dieses Jahr als Mitglieder der Fachgruppe Bildende Kunst der kantonalen Kulturförderungskommission Nanni Baltzer (Kunsthistorikerin/Uni Zürich), Alexandra Blättler (Kuratorin, Zürich), Bob Gramsma (Künstler, Zürich) und Ron Temperli (Künstler, Winterthur) sowie als externer Experte Konrad Bitterli (Direktor Kunstmuseum Winterthur) an.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin