Player laden ...

Fotofestival Lenzburg 2018 | Im Wandel

Als Gesellschaft und Individuen befinden wir uns in ständigem Wandel - Bilder können hier Identität stiften oder irritieren und zur Reflexion anregen.

Zum ersten Mal findet unter dem Thema «Im Wandel» das Fotofestival Lenzburg statt. Kernpunkte dieses Festivals sind zwei Open-Air-Ausstellungen in der Bahnhofstrasse und Altstadt Lenzburg. Begleitet wird das Festival von zahlreichen Workshops und Anlässen.

Erste Ausgabe des Festivals zum Thema «Im Wandel»
Das Fotofestival Lenzburg findet zum ersten Mal statt und öffnet seine Tore vom 27. April bis 20. Mai 2018 unter dem Motto «Im Wandel». Das Fotofestival bringt Fotografen und Fotografie-Experten nach Lenzburg: Es wird eine Reflexion über Fotografie als neue Sprache, ein Austausch zwischen Profis und Amateuren, Jung und Alt, Ausland und Inland. Damit schlagen die Veranstalter eine Brücke von der beliebten Kleinstadt Lenzburg zu Fotografen und Bildern aus aller Welt. «Im Wandel» ist ein aktuelles Thema. Als Gesellschaft und als Individuen befinden wir uns in ständigem Wandel – Bilder können Identität stiften oder irritieren und zur Reflexion anregen. Auch für Lenzburg im Speziellen: Durch den angestrebten Zuwachs von 8‘000 auf 12‘000 Bewohner treffen viele Neuzuzüger auf alteingesessene Bürger. Was heisst das für die Identität unseres Landes? Wie schaffen wir selbst Identität durch unseren Gebrauch von Bildern? Das Festival greift aus der heutigen Bilderflut Facetten heraus, die sich um Fragen der Identitätssuche im Wandel drehen, um Identitätsbildung in Abgrenzung und im Zusammenleben mit anderen.

«Unsere Stadt im Wandel»
Die ausgestellten Bilder an der Bahnhofstrasse gehören zum Archiv Nussbaum, das sich seit einigen Jahren im Besitz des Museums Burghalde befindet, der Öffentlichkeit aber bislang nicht zugänglich war. Darin dokumentierte der Lenzburger Armin Nussbaum (1919-2009) in einer Sammlung von über 20‘000 Fotos als „«Baustellen-Reporter» die baulichen Veränderungen Lenzburgs in den Jahren zwischen 1956 bis 2006. Seine eindrücklichsten Bilder werden mit zur Thematik passenden Installationen an der Bahnhofstrasse ausgestellt. Die Besucher werden auf einen Bild-Spaziergang Richtung Zentrum eingeladen, welcher Fragen zur Bedeutung der Stadtentwicklung aufwirft. Diese nie zuvor veröffentlichten Bilder ermöglichen dem Betrachter eine neue Sicht auf die Geschichte der Stadt Lenzburg sowie die Entdeckung von Orten, welche stark durch die bauliche Veränderung geprägt wurden. Dies soll zur Reflexion anregen über die Identität der Stadt, über die Rolle der Veränderung unserer persönlichen Geographie, sowie über unseren Umgang mit dem ständigen Wandel. Mittels Audio-Kommentar können die Besucher mit ihrem Smartphone in das damalige Alltagsleben in Lenzburg eintauchen.

Gewinner in Schaufesntern
Eine Fachjury hat die besten der zahlreich eingesandten Bilder zum vorausgehenden
Fotowettbewerb mit Thema «Im Wandel« ausgesucht. Diese Auswahl wird im Zentrum
Lenzburgs ausgestellt; zu finden in den Schaufenstern der Geschäfte. So werden die Gewerbetreibenden selbst zu einer Open-Air Galerie, dort wo das Leben pulsiert, mitten in der Stadt, erlebbar bei einem gemütlichen Spaziergang durch die pittoreske Altstadt Lenzburgs. Das Publikum ist aufgerufen, für sein Lieblingsbild abzustimmen; die Fotos sind nummeriert. Die Preisverleihung für den Publikumspreis findet am 17. Mai im Foyer der Hypothekarbank statt und bildet zugleich den offiziellen Abschluss des Festivals.

Fotobücher-Ecken und Workshops
Es warten gemütliche Foto-Oasen in diversen Altstadtlokalitäten auf Besucher. Zu finden ist jeweils das Logo: Fotobücher-Ecke am Eingang der teilnehmenden Geschäfte und Lokale. Dort darf man ungeniert in Fotofachbüchern schmökern und mittels prächtigen Bildbänden bekannter Meister in die faszinierende Welt der Fotografie eintauchen. Dieses Projekt wurde dank der Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Otz, Lenzburg, realisiert. Die Bücher werden nach dem Festival der Stadtbibliothek Lenzburg gespendet. Auch interessante Foto-Workshops stehen auf dem Programm. In Zusammenarbeit mit der Freizeitwerkstatt Lenzburg wurden Kurse für Erwachsene und Kinder erarbeitet. Zudem verweist das Fotofestival auf die Workshops im aktuellen Programm des Stadtmuseums Aarau.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin