Szene
Player laden ...

Die Kunstfabrik Wetzikon ist mehr als eine Kreativ-Arbeitsstätte für Menschen mit Handicap

Die Anerkennung 2022 für Kulturelle Teilhabe der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich geht an ein spezielles Kunstprojekt.

Die Kunstfabrik ist ein Pilotprojekt und verfolgt das Ziel einen Ort zu schaffen, an welchem Menschen mit Handicap lernen und künstlerisch arbeiten können. Dazu werden Plätze mit der nötigen Infrastruktur geschaffen. So kann unter optimalen Bedingungen (unter Einbezug der UN BRK-Vereinbarung) eine Bildung in Gestaltung geboten werden. Die Stärken, Kreativität und Talente der Mitarbeitenden werden gefördert. Damit gelangen sie zu grösserer Selbständigkeit.

In der Kunstfabrik wird prozessorientiert gearbeitet. Es entstehen Kunst und gestalterische Auftragsarbeiten. Von Zeit zu Zeit werden spezielle Projekte durchgeführt. Das kann eine Ausstellung oder ein Workshop mit Schülern sein. Die Mitarbeitenden werden dabei von Fachpersonen unterstützt und begleitet.Die Motivation und die Interessen des Menschen mit einer Beeinträchtigung sind wegleitend für die Entstehung der Produkte. Freude am kreativen Prozess steht im Vordergrund und ist unabdingbar für das Endprodukt, welches einen Absatz findet, weil es originell, gefragt und qualitativ hochstehend ist. Externe Aufträge werden angenommen, sofern diese den Interessen der MitarbeiterInnen entsprechen. Durch den Verkauf wird das Selbstbewusstsein und die Selbständigkeit gefördert. Die Mitarbeitenden bestimmen von der Ideenfindung bis zum Verkauf den Verlauf und verstehen dadurch den Sinn ihrer Tätigkeit.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin