Design
in&out | Schweizer Desingmesse | 
Aarau, Alte Reithalle | 
Freitag, 28. bis Sonntag, 30. Oktober 2022

Designmesse | in&out 2022

Die wichtigste Schweizer Designmesse zeigt sich in neuer Frische in der alten Reithalle Aarau

Vom 28. bis 30. Oktober 2022 werden wieder tausende Designbegeisterte in die Kantonshauptstadt des Kantons Aargau pilgern. Diesmal logiert in&out in der neuen Alten Reithalle. Zudem schwärmen erstmals auch acht Designlabels in die Geschäfte der Aargauer Altstadt aus.

Am alten Ort zum alten Zeitpunkt
2018 war die «in&out» zuletzt in der Alten Reithalle zu Gast, noch vor dem Umbau des historischen Gebäude und bevor Corona alles «durcheinanderwirbelte». Nach zwei Ausgaben in der Aeschbachhalle ist die Designmesse nun wieder zurück am alten Ort. Die beiden Messeinhaberinnen Brigitte Hürzeler und Maja Baumann dazu: «Wieder in der Reithalle zu sein, freut uns ungemein, genauso wie der Fakt, dass unsere Messe wieder am traditionellen Datum Ende Oktober über die Bühne gehen kann. Geballt an einem Wochenende und das mit einem tollen Team, auf das wir mächtig stolz sind.»

Labels präsentieren sich in der Altstadt


Die Vorfreude ist also riesig. Doch der Raum in der neuen Alten Reithalle beschränkt. Deshalb finden nicht alle Labels Platz, die Brigitte Hürzeler
und Maja Baumann gerne dabeihätten. Also haben sie sich etwas einfallen lassen: «in&out schwärmt aus». Unter diesem Motto präsentieren sich nun zum ersten Mal acht Schweizer Designlabels als temporäre Gäste in Aarauer Altstadtgeschäften, die auch sonst Schweizer Design anbieten. So beherbergen am Freitag und Samstag während der Messe acht Geschäfte je ein «in&out»-Designlabel und bieten ihnen so eine Plattform. Die «in&out»-Macherinnen sind sehr froh darüber und danken den Ladeninhaberinnen herzlich dafür, dass sie dieses Abenteuer eingegangen sind! «Wir sind sicher, dass dies eine Bereicherung für ganz Aarau wird.»

Erfolgreiche Plattform für Schweizer Design
Die dreitägige «in& out» lockt seit 2006 jedes Jahr mehrere tausend Besucher:innen an, die sich für in der Schweiz entwickelte und hergestellte Designprodukte interessieren. Dieses Jahr zeigt die «in&out» 77 Labels. Sie stammen aus den Bereichen Mode, Möbel, Wohnaccessoires, Schmuck, Textil, Keramik, Karten und Papeterie. Dazu gehören vier Start-ups. Die Macherinnen der Messe, Brigitte Htrzerler und Maja Baumann bieten diesen Labels besonders günstige Konditionen, und sich erstmals einem grossen Publikum zu präsentieren. So gesehen betreibt die Messe auch Wirtschaftsförderung. Für das leibliche Wohl der Besucher:innen sorgen im Eingangsbereich der Messe ein Foodtruck sowie die neu umgebaute Bar im Stall.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin