Szene
Der Ausstellungspreis Solo der Kunstgesellschaft Luzern 2021 geht 2021 an Ramon Hungerbühler.

Ausstellungspreis Solo der Kunstgesellschaft Luzern 2021

Die Jury von zentral! verleiht den Preis der Kunstgesellschaft Luzern an Ramon Hungerbühler.

Der Künstler spielt augenzwinkernd mit der Geschichte der Malerei, mit Pop-Art, Comic und Abstraktion. Sein Beitrag besteht aus einer Serie von sieben Gemälden. Darunter sind gemalte Holzbretter, die verschiedene Ebenen der Imitation vereinen: Die Leinwand imitiert Holz und gleichzeitig seine Darstellung in der Bildsprache des Comics. Ein gemaltes Brett mit bunten Farbklecksen ironisiert die eigene Nachahmung und treibt das Spiel mit Stilen und Anekdoten aus der Kunstgeschichte auf die Spitze.

Jury zentral! 2021

Judith Albert, Künstlerin
Heinz Anderhalden, HANS Verlag, Werkstatt Martin Wallimann Alexandra Blättler, Sammlungskonservatorin Kunstmuseum Luzern Jelena Delic, Kulturförderung Kanton Basel-Stadt
Jürg Nyffeler, Edition 5 Erstfeld

Biografie Ramon Hungerbühler

Ramon Hungerbühler ist 1989 in Tablas Romblon auf den Philippinen geboren, er lebt und arbeitet in Zürich. Er hat einen Bachelor-Studiengang an der Hochschule für Design & Kunst in Luzern absolviert und belegt aktuell Kurse im Master in Transdisziplinarität an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK. Ramon Hungerbühler präsentierte Einzelausstellungen in verschiedenen Kunsträumen und erhielt 2015 und 2018 Förderbeiträge des Kantons Zug.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin